Bürgervereinigung Ottendichl e.V. feiert Jubiläum

Kategorie: Kultur

Jetzt teilen:

Einfach schee: 40 Jahre Biergarten der BVO und jeder ist willkommen

Prost auf 40 Jahre Vereinsbiergarten

Es ist das Jahr 1984. In Deutschland gilt ab sofort die Anschnallpflicht, Privatsender nehmen ihren Betrieb auf und laufen erstmals in den heimischen Flimmerkästen, Ronald Reagan übernimmt eine zweite Amtsperiode als Präsident der USA, Apple führt den legendären Macintosh ein und Stuttgart steht Kopf, denn ihre Mannschaft, der VFB, gewinnt die Meisterschaft. Genau in diesem Jahr am 12. Juli 1984 verletzen sich beim schlimmsten Hagelunwetter seit Menschengedenken im München und der östlichen Umgebung 300 Menschen, dazu entstehen rund 1,5 Milliarden Euro Sachschäden an Autos, Gebäuden und anderen Gegenständen. Zwei Tage nach der Katastrophe soll der Biergarten der Bürgervereinigung Ottendichl an den Start gehen. So zumindest lautet der Plan. Doch der Hagelschaden ist auch dort immens, an eine Öffnungsfeier ist nicht zu denken. Dafür sitzen 40 Jahre später zahlreiche Gäste (darunter Ehrengäste wie Pater Gabriel Budau, Bürgermeister Andreas Bukowski, Vertreter des Schweiger Bräu Markt Schwaben, Toni Kaltenhauser, Manuela Fürnrieder, Jo (Heinz) Huber, Hans Lösch, Helmut Margraf, Martin Bayer und die erste und langjährige Wirtin im Vereinsgarten und feiern das Jubiläum.

Werbung

Hilfe von allen Seiten
40 Jahre zuvor ist nach dem Unwetter niemandem nach einem gemütlichen Beisammensein zumute, denn es sieht nicht gut aus mit dem Vereinsvorhaben. Doch die Frage nach dem Aufgeben stellt sich der noch jungen BVO nicht. Mit vereinten Kräften schaffen sie es, den Biergarten fit zu machen. Nur wenige Wochen später am 4. August 1984 fließt schließlich das erste Bier aus der Zapfanlage. Die Idee zum Vereinsbiergarten formt sich bereits 1981 zur 1000 Jahr Feier in Ottendichl, dem ersten Riesenfest der gesamten Ortschaft. „Mit dem Schwung aus der 1000 Jahrfeier wurde 1982 der erste Maibaum aufgestellt und die BVO gegründet“, erinnert Alexander Gremm, Vorstand der BVO. „Damit nicht genug. Die Gemeinde Haar hat kräftig unterstützt und im Anwesen vom Alten Schulhaus den Garten zur Verfügung gestellt, inklusive der beiden vorhandenen Gebäude im Garten, das alte Feuerwehrhaus und die Garage des Schullehrers. Beides wurde mit vereinten Kräften umgebaut und verbunden. Vom Mauern über Zimmerer- und Installationsarbeiten, packten alle mit an,“ so Gremm.

Werbung

Top organisiert
In den ersten zehn Jahren übernimmt die Wirtsfamilie Paul von nebenan den Betrieb an jedem Wochenende: „Die Kinder Elke und Steffi sind quasi im Biergarten aufgewachsen“, erzählt Gremm. Heute kümmern sich Mitglieder der BVO um den Ausschank und Betrieb. Von Beginn liefert das flüssige Gold der Schweiger Bräu aus Markt Schwaben: „Wir sind dankbar diesen Vereins- und Biergarten zur Verfügung zu haben“, stellt Gremm fest: „Jedes Wochenende von Mai bis September haben wir geöffnet.“

»Mit dem Schwung aus der 1.000-Jahrfeier
wurde 1982 der erste Maibaumaufgestellt
und die BVO gegründet.«

Alexander Gremm, Vorsitz BVO.

Werbung

Biergarten mit Kultveranstaltung
Der Biergarten ist öffentlich, jeder ist eingeladen zu kommen und die Brotzeit darf jeder gerne mitbringen.“ Sonntags bieten die Wirte selbstgebackenen Kuchen ab 15 Uhr an. „Das ist besonders für unsere Senioren ein Highlight“, weiß Gremm. Seit Jahren sei ein absoluter Pflichttermin das jährliche Steckerlfischessen: „Wir machen das seit 30 Jahren. Sukzessive wurden jedes Jahr mehr Fische gegrillt und dementsprechend der Grill weiterentwickelt. 500 Steckerlfisch sind für Michi Brandmeier und sein Team kein Problem. Und das Schönste, unser Biergarten ist öffentlich, jeder ist bei uns herzlich willkommen.“

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü