„Dino-TV zur Wahl“

Kategorie: Kinder & Jugend

Jetzt teilen:

he-haar-dinotv-2021

Making of „Dino-TV zur Wahl“. Das Dino-Team hinter den Kulissen.

Jugendzentrum will Jugendliche zur Wahl aufklären

Erstwähler Raffael hat keine Ahnung und versteht die Dinge falsch, weiß nicht so genau, was es mit der Bundeskanzlerwahl oder Wahl des Bundestages auf sich hat. Er ist verwirrt und geht ins Jugendzentrum Dino. Dort klärt ihn ein Kollege des Sozialpädagogen-Teams auf, wer der Bundeskanzler ist und was der so macht, worauf Raffael beschließt, Person XY zu wählen. „In diesem Moment, heißt es: Stopp – das ist falsch, denn du wählst den Bundestag!“, erläutert Sozialpädagoge Daniel Haag. Raffael gehört zum Dino-Team, es handelt sich um eine kleine gedrehte Szene, die auf humoristische Art Jugendlichen helfen soll, sich für das Thema „Wahl“ fitzumachen.

Werbung

DINO TV spezial BTW21

Nach der monatelangen Zeit, in der sich das Dino-Team Tanja Probst, Daniel Haag, Catharina Schroell und Raffael Haller, vor allem darauf fokussiert, für Jugendliche ansprechbar zu sein, wollen sie jetzt mit ihren drei selbstproduzierten Sendungen für den Haussender Dino TV und den Youtube-Kanal Jugendtreff Dino, aufklären: „Uns war schon Anfang des Jahres klar, dass wir zwei oder drei Folgen zur Bundestagswahl machen wollen, einfach wegen der wichtigen Thematik. Unser Ziel ist es junge Menschen, die erstmals ihre Stimme bei einer Bundestagswahl abgeben, auf niedrigschwellige und humoristische Art, an das Thema „Wahl“ heranzuführen“, sagt Daniel Haag. Offenbar klappt es, denn das Feedback von „DINO TV spezial BTW21“ ist positiv. So findet Franzi (19 Jahre) den Beitrag „kreativ, kurz aber informativ beschrieben“ und Kascho (20 Jahre) lobt, die „witzige Verpackung der Thematik.“

„Unser Ziel ist nicht irgendeine Partei als gut oder eine andere als schlecht dazustellen, wir zensieren niemanden, sondern uns geht es um die Wahl als wichtiges demokratisches Element.“

Daniel Haag, Sozialpädagoge im Dino-Team

Einfache Bedienungsanleitung

Dem Dino-Team geht es nicht darum, das Wahlsystem bis in die Tiefe anzusprechen, sondern vielmehr ein abstraktes Thema für Jugendliche greifbarer zu machen. „Wir wollen Basiswissen vermitteln und verlinken in der Infobox auf Seiten der Regierung, für die, die es im Detail wissen wollen, Beispiel Überhangsmandate“, sagt Daniel Haag. „So etwas erklären wir nicht, weil das viel zu komplex ist. Wir haben kein umfassendes Infovideo produziert, eine grobe Übersicht, beispielsweise auch zu den Erst- und Zweitstimmen. Jugendliche sollen ein Gefühl dafür bekommen, dass es wichtig ist wählen zu gehen.“

Werbung

Fit für Demokratie

Stilistisch bedienen sie die Dino-Mitarbeiter dabei kleiner Mini-Sketche vor demselben Setting, jeweils in einem anderen Outfit: „Wir lehnen uns ein bisschen an den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ an. Viele Jugendlichen seien unsicher oder kommen aus politisch uninteressierten Haushalten, so Daniel Haag: „Es soll eine Orientierungshilfesein, wir zeigen ihnen beispielsweise auch den „Wahl-O-Mat“. Unser Ziel ist nicht irgendeine Partei als gut oder eine andere als schlecht dazustellen, wir zensieren niemanden, sondern uns geht es um die Wahl als wichtiges demokratisches Element.“

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü