Traditionelles Aufstellen des Christbaums in Salmdorf

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

he-salmdorf-apresski-2023

Après-Ski-Vibes in Salmdorf: Christbaum und Schneebar für das Dorf.

Alles abgesagt, aber d´Salmdorfer ziehen durch

Von über 40 Zentimetern Schneehöhe lassen sich vielleicht der Münchner Flughafen oder der öffentliche Nahverkehr in und rund um die Landeshauptstadt beeindrucken und lahmlegen – nicht aber die d´Salmdorfer. Wenn der Verein sich etwas vornimmt, geht das – egal wie schlecht die Wetterbedingungen sind. Dann macht er kurzerhand aus der massenhaft, weißen Pracht etwas Sinn- und irgendwie sehr Gehaltvolles: eine Schneebar. Die Frage, wieso zum fernen Après-Ski nach Kitzbühel schweifen, stellt sich schnell nicht mehr, schließlich liegt das Gute so nah, direkt an den Mauern von Mariä Himmelfahrt.

Werbung

Alpen-Feeling in Salmdorf

„Unsere Schneebar war zwei Meter lang und 1,20 Meter hoch, dort konnten die Gäste Glühwein, Kekse und unsere unerlässlichen Würschtl genießen“, erzählt Ingo Gugisch, Schriftführer des Vereins d´Salmdorfer und berichtet von den besonderen herausforderungen des Vorhabens. „Einen Tag vorher war ja der totale Wintereinbruch. Der Baum war zugeschneit, den mussten wir erst befreien, um unsere schönen Kugeln dranhängen zu können. Es ist ja schon ein besonderer Baum für uns am Ort.“ Das nadelige Gewächs auf der einen Seite vom Schnee befreit, bedeutet auf der anderen einen wachsenden Haufen: „Wir haben uns dann überlegt, was wir mit dem ganzen Schnee machen wollen und kamen auf eine Schneebar. Entsprechend haben wir, auch um eine Standfläche zu gewinnen, den recht imposante Tresen zu bauen“, meint Gugisch amüsiert. Den Baum gibt es übrigens, wie jedes Jahr, von der Gemeinde: „Heuer ist er kleiner und feiner. Wir sind sehr dankbar und freuen uns einfach. Mit den roten und goldenen Kugeln kommt gleich weihnachtliche Stimmung auf.“

Werbung

Wenn das Instrument streikt

Rund 100 vorweihnachtlich gestimmte Salmdorfer, Ottendichler, Eglfinger und Haarer trudeln nachmittags zur Open-Air-Bar im tief verschneiten Winterwonderland und lauschen den adventlichen Klängen der Messblecher. Deren Musiker entlocken ihren Instrumenten rund eine Stunde wunderbare Töne: „Lediglich beim Hornbläser sind durch die Kälte die Tasten eingefroren, erst die erste, dann die zweite. Es fehlte also das Horn“, lacht Gugisch und meint: „Für uns Salmdorfer hat das Baumaufstellen am ersten Advent einfach Tradition. Das machen wir in erster Linie für unsere Dorfgemeinschaft, um zusammenzukommen und ein wenig zu feiern.“ Wer d´Salmdorfer kennt, weiß um deren Tatendrang. Nach dem Vorweihnachtsritual ist vor der nächsten Aktion, lautet die Devise des Vereins. So viel will Ingo Gugisch verraten: “Für April steht ein besonderes Event an.”

„Wir haben uns überlegt, was wir mit dem ganzen Schnee machen wollen. Und dachten an eine Schneebar.“

„Für uns hat das Baumaufstellen am ersten Advent einfach Tradition. Das machen wir in erster Linie für unsere Dorfgemeinschaft, um zusammenzukommen.“

Max Mustermann, Mustertitel

Haarer-Echo-Nachrichten-und-Aktuelles-aus-Haar-Gronsdorf-Salmdorf-Ottendichl-Allgemein
Haarer-Echo-Nachrichten-und-Aktuelles-aus-Haar-Gronsdorf-Salmdorf-Ottendichl-Allgemein

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

he-haar-kuchenwettbewerb-2022

Kreative Backkünstler gesucht

Die Nachbarschaftshilfe Haar wird 50 Jahre alt. Anlässlich ihres Jubiläums veranstaltet die NBH einen Kuchenwettbewerb. Gesucht wird die schönste und…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü