Glückliche Bienen im kbo-Isar-Amper

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

Benjamin Wimmer bei der Arbeit mit seinen Bienen.

„Ich habe schon als Kind mit der Imkerei begonnen, und ich freue mich sehr, dass das Klinikum mir die Möglichkeit gibt, meine vier Bienenvölker auf dem Gelände des Klinikums zu hegen und pflegen“. Seit dem letzten Sommer betreut Benjamin Wimmer die vier Völker, die ihre neue Heimat auf dem Friedhof gefunden haben. „Es ist der ideale Ort, auch und gerade um Honig zu sammeln. Ökologisch gesehen finden die Bienen alles, was sie benötigen und brauchen. Und die nächsten Bienenvölker sind weit genug entfernt“, so der 40jährige Unternehmensberater aus Haar. Im Frühling beginnt die eigentliche Arbeit, erst ab einer Temperatur von 12 Grad aufwärts verlassen die Bienen den Stock. „Im Moment bin ich einmal die Woche vor Ort und schaue, ob sich die Völker und die Brut gut entwickeln. Wenn alles gut geht, werden sich aus den vier Völkern acht entwickeln, da bin ich sehr optimistisch“, so Wimmer.

Werbung

Für Sie berichtete Haarer Echo.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü