Feierliche Amtseinführung in den Pfarrverband

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

he-haar-pater-gabriel-2022

Pfarrer Pater Gabriel Budau ist von nun an zuständig im Pfarrverband

Drei Pater fühlen sich bereit

„Es gibt keinen Nachfolger, sondern ein ganzes Kloster“, meint Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg ein bisschen augenzwinkernd zur Amtseinführung von Pater Gabriel Budau, kurz Pater Gabriel, in der Kirche St. Konrad, die bis auf den letzten Platz und darüber hinaus gefüllt ist. „Es ist mir eine große Freude, feiern zu können, dass eine Nachfolge gefunden ist.“ Pater Gabriel gehört dem Minoriten-Orden der Franziskaner an. Gemeinsam mit seinen Mitbrüdern Pater Hortolomei Mihai Ciprian und Pater Dan-Ciprian Vătămănelu treten sie den Dienst im Pfarrverband Haar an. Pater Gabriel soll dabei nicht nur leiten, sondern auch die neue Niederlassung seines Ordens in Haar vorbringen. Er sei bereit, das Amt mit allen Aufgaben zu übernehmen, bekräftigt er die Fragen des Weihbischofs während der feierlichen Zeremonie und verspricht „mit Zeit und in Liebe unter dem Gehorsam von Kardinal Reinhard Marx zu arbeiten und so viele wie möglich für das Evangelium Christi zu gewinnen“.

Werbung

Lebensstationen

Pater Gabriel kommt im Januar 1981 in Bacău in der Region Moldau im Nordosten Rumäniens zur Welt. 1995, mit 14 Jahren, tritt der Heranwachsende in das Franziskaner-Minoriten Seminar in Roman (Rumänien) ein. Nach dem Abitur 1999, schließt der junge Mann 1999 sein Noviziat an und studiert schließlich Philosophie und Theologie. 2005 folgt das Ordensgelübde. Ein Jahr später schickt ihn sein Orden zunächst nach Köln und im Anschluss in den Pfarrverband Hl. Franz von Assisi im Chiemgau, bevor er jetzt den Pfarrverband Haar übernimmt. In seinen Grußworten schreibt Pater Gabriel über seine bisherige Zeit in Deutschland „mehr empfangen zu haben, als er geben konnte“. Er habe die „Schätze der kölschen und vor allem die bayerische Lebensart und -kultur in Gesellschaft und Kirche erfahren.“

„Die Gemeinde hat uns sehr herzlich und liebevoll aufgenommen. Man spürt diese Freude und Begeisterung. Das tut uns gut. Wir sind bereit und freuen uns darauf, mit der Gemeinde zu arbeiten und mit ihr zu leben und zusammen etwas zu schaffen.“

Pfarrer Pater Gabriel Budau

Werbung

Weggefährten und Glaubensbrüder

Pater Hortolomei Mihai Ciprian – oder einfach Pater Mihai – gehört ebenfalls zur rumänischen Provinz. Von jeher ist Pater Mihai vom heiligen Franziskus von Assisi fasziniert. Daher tritt er als junger Mann 2009 dem Orden bei, beginnt mit dem Gymnasium, absolviert das Postulat und Noviziat und studiert im Anschluss Theologie und Philosophie. Nach seiner Priesterweihe 2016 führt ihn sein Weg nach Deutschland. Er glaube fest, „dass wir Menschen, wir Christen mehr denn je dieses „Gemeinsam auf dem Weg sein und Gemeinsam gehen“ zu Gott und dadurch zu uns selbst und zu anderen brauchen“. Dritter im Bunde ist Pater Dan-Ciprian Vătămănelu, kurz Pater Dan. Der 34-Jährige ist seit sechs Jahren Priester und hat im Rahmen eines Stipendiums Sozial- und Kommunikationswissenschaften in Rom studiert. Dem begeisterten Bergtourengeher und Bikepacker sei „es wichtig Menschen zu treffen und ein guter Zeuge Gottes zu sein“, daher freue er sich neue Erfahrungen mit den Haarern zu sammeln.

Gut eingelebt

Pater Gabriel fühlt sich bereits sehr wohl in seinem neuen Wirkungskreis: „Die Gemeinde hat uns sehr herzlich und liebevoll aufgenommen. Man spürt diese Freude und Begeisterung. Das tut uns gut. Wir sind bereit und freuen uns darauf, mit der Gemeinde zu arbeiten und mit ihr zu leben und zusammen etwas zu schaffen.“

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü