lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Alle Jahre wieder

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 11. Dezember 2019

Bürgerversammlung mit Infobörse

In der Tradition der Gemeinde Haar findet im Dezember eine Bürgerversammlung statt, in welcher die Bürgerinnen und Bürger Haars informiert und auf den neuesten Stand der kommunalen Aktivitäten gebracht werden.

Heuer öffneten sich die Türen des Bürgersaals um 19 Uhr für die Einwohner Haars am 4. Dezember 2019. Zuvor war – wie die Jahre zuvor – eine Informationsbörse im Foyer aufgebaut. Die Abteilungen des Rathauses präsentierten sich mit Flyern und Materialien und stellten sich auch direkt den Fragen der Besucher. Ebenso vertreten waren die Haarer Polizei, die Gemeindewerke sowie die Bürgerstiftung.

Bürgermeisterin Gabriele Müller begrüßte die Gäste und stieg gleich in die Tiefen der Verwaltung ein. Sie stellte die wirtschaftlichen Zahlen dar und gab einen Einblick in die finanzielle Lage der Gemeinde. Zuerst blickte sie auf das, was sich für die Kommune über die Jahre hinweg erfreulich entwickelt hat: die Einnahmen aus der Einkommensteuer. „Und das in einer Stabilität, das ist sehr schön", freute sich die Verwaltungschefin. Hingegen bereitet die „Fieberkurve" der Gewerbesteuereinnahmen mal wieder Sorgen. Bekannt ist seit Längerem bereits, dass mit mehr als 5 Millionen Euro der größte Gewerbesteuerzahler – das US-Unternehmen MSD – Haar verlassen wird.

Aufgrund der wirtschaftlichen Situation muss die Kommune Rücklagen angreifen, die in den Jahren zuvor aufgebaut werden konnten.

Im Weiteren ging die Bürgermeisterin der Gemeinde auf die Einwohnerzahlen ein, auf das Nachverdichten im Bezug auf Wohnen, auf die Situation bezüglich Kindern und Senioren. Das Thema Mobilität rundete ihren Vortrag ab.

Sie erinnerte wie alljährlich an die schönen, gemeinschaftlichen Feste des vergangenen Jahres mit einem positiven Ausblick in das nächste mit dem gemeindlichen Feuerwerk am Silvesterabend.

Landrat Christoph Göbel knüpfte im Anschluss gleich an das Positive an und zeigte sich von dem „außergewöhnlich aktiven Gemeindeleben" sehr angetan. Er stellte die kommunalen Sichtweisen der Nachverdichtung, des Verkehrs in den Gesamtzusammenhang des Landkreises.

Hinsichtlich des Verkehrs musste der Landrat das willkommene Lkw-Verbot relativieren. Christoph Göbel bekräftigte die Stärkung und den Ausbau des ÖPNV.

Zum Schluss berichtete Karl-Heinz Schilling, Leiter der Polizeiinspektion 27, über die registrierten Vorkommnisse im letzten Jahr. In Haar verzeichnete die Polizei mehr als 3.000 Einsätze, das sind 9 bis 10 pro Tag. Darunter fallen einfacher und schwerer Diebstahl, Verkehrsunfälle, aber auch Ruhestörungen.

In der abschließenden Fragestunde wurden von Andreas Bukowski, Bürgermeisterkandidat der Haarer CSU, und von Ulrich Leiner, Bürgermeisterkandidat von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, Aspekte herausgegriffen, die den jeweiligen Schwerpunkt der Kandidaten Andreas Bukowski (CSU) und Ulrich Leiner (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN) widerspiegelten.

Fragen und Anregungen aus der Bürgerschaft kamen anfangs zögerlich, doch dann immer mehr. Es zeigte sich, dass die Fragen aus der Bevölkerung in der Bürgerversammlung, die um die komplexen Bereiche Gewerbe, Infrastruktur, Mobilität und Wohnen kreisen, die Themen der Verwaltung, der Gemeinde wie des Landkreises, widerspiegeln.

Details der Fragestunde sowie die näheren Ausführungen zu den Referaten von Gabriele Müller, Landrat und Landrat Christoph Göbel lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Haarer Echos.

Für Sie berichtete Reinhild Karasek.

BV2019 buergermeisterin2

Informieren, um aktiv mitzugestalten – das ist das Anliegen der Bürgerversammlung der Gemeinde Haar, in der Bürgermeisterin Gabriele Müller die Bürgerinnen und Bürger über die Verwaltungsarbeit informiert.

 

BV2019 Infobörse

 

Abteilungen der Gemeindeverwaltung präsentieren sich den Einwohnern Haars im Foyer des Bürgerhauses vor der Bürgerversammlung.

 

BV2019 landrat goebel

 

Christoph Göbel, Landrat des Landkreises München, berichtet auf der Bürgerversammlung in Haar, welche Intentionen der Landkreis verfolgt.

 

BV2019 schilling

 

Polizei und Sicherheit – auch das ist ein Thema auf der Bürgerversammlung, über das Karl-Heinz Schilling, Leiter der Polizeiinspektion 27 berichet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok