lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Attocube nimmt Gestalt an

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 18. September 2017

Handwerker feierten Richtfest des neuen Firmensitzes in Haar

Unfallfrei und vor allem im Zeitplan – darüber freuten sich die Handwerker beim Rich-test von Attocube am Freitag, 8. September 2017, am Haarer Dreieck, am Eglfinger Weg 2.

 

In Vertretung des Poliers richtete Maurer Thomas Sedlmair traditionsgemäß seine Dan-kesworte an alle Bauleute: vom Bauherrn Wittenstein als Mutterkonzern von attocube, über die Bauleitung bis hin zu den Architekten, Planern und Ingenieuren, allen Handwerkern und allen am Bau beteiligten Firmen. „Mit diesem Bau viel Glück und Segen", damit schloss die Richtspruchzeremonie und der mit weißen und blauen Fahnen versehene Richtkrone wurde in die Höhe nach oben in die oberen Stockwerke gehievt.

richtfest attocube bild2

Stefan Sinning, Geschäftsführung HENN Architekten, Dr. Dirk Haft, Vorstand WITTENSTEIN SE, Katharina Dworzak, 2. Bürgermeisterin der Gemeinde Haar, Edith Wittenstein, Geschäftsführung Wittenstein Immobilien GmbH, Prof. Dr. Khaled Karraï, Scientific Director attocube systems AG, Projektleiter Neubau attocube systems AG.

Als erster Redner bedankte sich Dr. rer. nat. Dirk Haft, Vorstand Wittenstein, bei der Gemeinde für die kooperative Zusammenarbeit und lobte die moderne, ungewöhnliche Gestaltung als Glanzleistung der Architekten und der Planung. Er hob die dreieckige Form hervor und die anspruchsvolle Aufgabe, dass die Erschütterungen des nahen Bahnverkehrs durch das Gebäude abgefangen werden müssen, damit in den Laboren, die in den Obergeschossen liegen werden, auch gearbeitet werden kann. Er dankte den Bauarbeitern und Planern im Namen des Bauherrn für das reibungslose, unfallfreie und technisch nicht unkomplizierte Bauvorhaben.

Katharina Dworzak, Zweite Bürgermeisterin der Gemeinde Haar, ging auf die bewegte Vergangenheit des Geländes ein, mit all den Projekten, die einmal dafür vorgesehen waren. Mit Zuversicht blickte sie in die Zukunft, wünschte dem Hausherren und Eigentümer eine schnelle Integration in die Gemeinde und stellte als Weihnachtsgeschenk den barrierefreien Zugang vom Bahnhof her in Aussicht.

Der Mitgründer von Attocube Prof. Dr. Khaled Karrai, der als Projektleiter auch für den Neubau verantwortlich zeichnete, stellte vor, dass der Mutterkonzern Wittenstein mit der Tochterunternehmen, Attocube, neaspec und die hauseigene Vertriebsmannschaft mit 130 Mitarbeitern vorerst hier Platz finden werden. Der neue Firmensitz ist allerdings für bis zu 300 Mitarbeiter ausgelegt.

Stefan Sinning, Geschäftsführer von HENN Architekten, ging wieder auf die Art und Weise des Bauens als einen extrem konkreten und von Menschenhand individuell durchgeführten Vorgang. Aber der Entschluss dazu sei weit blickend gewesen und dieser Rohbau ließe schon die Zukunft erahnen. „Der Prozess ist altmodisch, die Entscheidung dafür jedoch visionär."

Abschließend führte Stefan Sinning die Interessierten durch das Haus, so wie es sich dem Gast erschließen wird. Es konnte ein Eindruck gewonnen werden, wie man vom öffentlichen Café auf die Eingangshalle blickt, dahinter die Manufaktur. Die oberen Etagen vermitteln, welchen Ausblick die dort Arbeitenden auf die Haarer Umgebung haben, aber auch wie offen, transparent und licht die Büroräume neben den Laboren angelegt sind.

Für Sie berichtete Reinhild Karasek.

richtfest attocube bild1

Richtfest von Attocube am Freitag, 8. September 2017 (v.l.n.r.): Stefan Sinning, Geschäftsführung HENN Architekten, Dr. Marcus Diem, Geschäftsführung neaspec GmbH, Dr. Dirk Haft, Vorstand WITTENSTEIN SE, Peter Kraemer, CEO attocube systems AG, Edith Wittenstein, Geschäftsführung Wittenstein Immobilien GmbH, Dr. Martin Zech, CTO attocube systems AG, Katharina Dworzak, 2. Bürgermeisterin der Gemeinde Haar, Daniel Wittenstein, Wittenstein Immobilien GmbH, Prof. Dr. Khaled Karraï, Scientific Director attocube systems AG, Projektleiter Neubau attocube systems AG, Thilo Brandel, Projektleiter Neubau WITTENSTEIN SE, Dr. Stefan Reineck, Aufsichtsrat attocube systems AG, Klaus Spitzley, Senior Berater WITTENSTEIN SE, Axel Reimet, Wolff & Müller Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG, Georg Wilhuhn, Geschäftsführung Wolff & Müller Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG.

richtfest attocube bild4

 

Maurer Thomas Sedlmair hielt den Richtfestspruch  – der Rohbau des neuen Firmensitzes von Attocube steht und die Fassadenarbeiten werden beginnen.

 

richtfest attocube bild6

 

Katharina Dworzak, zweite Bürgermeisterin von Haar, sprach sich auf dem Richtfest von Attocube am Freitag, 8. September 2017, für eine gute gemeinsame Zukunft aus.

richtfest attocube bild8

 

Stefan Sinning, Geschäftsführer von HENN Architekten, führte die Interessierten am Richtfest von Attocube am Freitag, 8. September 2017, durch den Rohbau; hier der Blick vom öffentlichen Café auf die Eingangshalle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok