lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Spatenstich für das Maria-Stadler-Haus

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 26. August 2017

Baubeginn von Pflegeheim und Betreutem Wohnen im Jugendstilpark

Als Startschuss für die Bebauung des gesamten Geländes galt dieser Spatenstich, den mit großer Freude und Stolz die Bauherren und der Architekt sowie Vertreter der Gemeinde, des Landkreises und des Maria-Stadler-Hauses am Freitag, 25. August 2017, feierten.

Erst Tage zuvor hielten sie die offizielle Baugenehmigung für das Altenheim und das Betreute Wohnen vom Landratsamt in der Hand, nun konnte Alois Erl jun. als Bauherr die Gäste zu diesem erfreulichen Ereignis begrüßen.

Die Immobiliengruppe Erl hat sich auf das Bauen von Immobilien für Wohnen im Alter spezialisiert und bereits mehrere Objekte im Münchener Umland errichtet. Die Erbauungen folgen den aktuellen Pflegeerkenntnissen. Zusammen mit dem Architekten und Stadtplanerbüro Goergens + Miklautz werden sie das Wohn- und Pflegekonzept im nördlichen Bereich des Jugendstilparks, inmitten von anderen Wohnbauten und gemeinschaftlichen Einrichtungen, realisieren.

Spatenstich bild 1

Alois Erl jun., Geschäftsführer von ERL Immobiliengruppe, begrüßt die Verantwortlichen und Mitwirkenden des ersten Bauprojekts im Jugendstilpark, dem Maria-Stadler-Haus, beim Spatenstich vor dem überdimensionalen Spaten, im Vordergrund das Modell vom Altenheim (links) und Betreutem Wohnen (rechts).

Alois Erl jun., einer der Geschäftsführer des Familienunternehmens aus Deggendorf in dritter Generation, benannte die Fakten für beide Gebäude und ging kurz auf das hier verwirklichte moderne Wohnkonzept mit Rosenlaube und Parkanlagen ein. Er schloss seine Begrüßung mit den Worten: „Ich hoffe, dass der liebe Herrgott seine Hand schützend über diese Baustelle hält und dass keine Unfälle passieren."

Bürgermeisterin Gabriele Müller betonte die Notwendigkeit eines neuen Pflegeheims, da das beliebte 30 Jahre alte Maria-Stadler-Haus am Rand seiner Kapazität und zudem nicht mehr zeitgemäß sei. Die allzeit neugierige Frage nach der Eröffnung knüpfte sie an den Fortschritt des Gesamtareals: „Erl ist bekannt, dass sie schnell bauen. Wir müssen aber parallel das Gelände noch erschließen, weshalb sie (gemeint ist ERL Immobiliengruppe, Anm. d. Red.) sich für die Fertigstellung zwei Jahre Zeit lassen dürfen!", so Gabriele Müller in ihrem Grußwort.

Wie begehrlich die Haarer darauf warten, belegen auch die Zahlen, die Gabriele Müller verkündete: Jetzt schon lägen 50 Voranmeldungen für das Betreute Wohnen aus. Im Rathaus würden Interessierte auf eine Warteliste aufgenommen werden.

Landrat Christoph Göbel ging wie Haars 1. Bürgermeisterin auf die veränderten Grundsätze in der Pflege ein und begrüßte den Spatenstich des neuen Maria-Stadler-Hauses als Kombination von Pflegeheim und Betreutem Wohnen im Jugendstilpark als Start „eines städtebaulichen Juwels des Landkreises".

Michael Settgast, Geschäftsführer Maria-Stadler-Haus gemeinnützige GmbH, versicherte im neuen Haus die geschätzte Qualität fortsetzen zu wollen und dankte vor allem dem unermüdlichen Einsatz der Bürgermeisterin, ohne der dieser Spatenstich nicht zu feiern wäre.

Mit großer Freude zelebrierten die Beteiligten und Verantwortlichen dann vor zwei Baggern und unter dem weltgrößten Spaten, wie er zumindest von Alois Erl jun. bezeichnet worden war, mit sichtlich viel Spaß den Spatenstich.

Für Sie berichtete Reinhild Karasek.

 

Spatenstich Bild 3

Bürgermeisterin Gabriele Müller beim Spatenstich des neuen Pflegeheims und Betreutem Wohnen im nördlichen Areal des Jugendstilparks - der erste Spatenstich in diesem Gelände überhaupt.

Spatenstich bild 5

Landrat Christoph Göbel vor dem wohl größten Spaten der Welt beim ersten Spatenstich im Jugendstilpark von Haar: der Baubeginn des neuen Maria-Stadler-Hauses, das aus Altenheim und Betreutem Wohnen bestehen wird.

Spatenstich Bild 4

Michael Settgast, Geschäftsführer Maria-Stadler-Haus gemeinnützige GmbH, beim Spatenstich zur Erbauung des neuen Maria-Stadler-Hauses, das ein Altenheim und Betreutes Wohnen nach den aktuellsten Pflegeerkenntnissen bieten soll.

Spatenstich Bild 2

Mit großer Freude gehen die Beteiligten ans Werk – der Spatenstich für das neue Maria-Stadler-Haus in Haar auf dem Gelände des Jugendstilparks: Alois Erl sen. und Alois Erl jun. mit den Kindern Alois und Liselotte Erl von der Immobiliengruppe ERL, Michael Settgast, Geschäftsführer Maria-Stadler-Haus gemeinnützige GmbH, Bürgermeisterin Gabriele Müller, Landrat Christoph Göbel, Architekt Gert Goergens und Haars Bauamtsleiter Josef Schartel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok