lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

„ZAMMA bringt zamma“ – Alle Informationen rund ums Kulturfestival vom 1. bis 8.7. in Haar

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 20. Juni 2017

Eine gute Woche müssen wir noch warten bis zum ZAMMA-Startschuss am 1. Juli um 14.00 Uhr. Lesen Sie schon jetzt, was das Kulturfestival von 1. bis 8. Juli in Haar so besonders macht und welche Veranstaltungen Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Bei einem Pressegespräch am 30. Mai im Haarer Rathaus standen die politischen Vertreter der Veranstalter, der oberbayerische Bezirkstagspräsident Josef Mederer, die 1. Bürgermeisterin von Haar Gabriele Müller, der Vorsitzende des Bezirksjugendrings Oberbayern Andre Gersdorf, sowie der stellvertretende Vorsitzende des Kreisjugendrings München-Land Bernd Streppel Rede und Antwort für Fragen rund ums Festival.

ZAMMA Bild2 KO

Was ist ZAMMA und wer steckt dahinter?

ZAMMA ist ein inklusives Mitmach-Festival mit über 60 Veranstaltungen an 30 Orten und über 120 Partnern. Konzerte, Ausstellungen, Theater- und Tanz-Projekte, Lesungen und zahlreiche Mitmach-Aktionen für jedes Alter und jeden
Geschmack werden für große Begeisterung sorgen und „jedem Menschen die Teilhabe am kulturellen Leben ermöglichen“, erläutert Josef Mederer.

Alle zwei Jahre hat eine oberbayrische Kommune das Glück, bunter Veranstaltungsort zu werden und Menschen und Kultur zusammenbringen.
2015 fand ZAMMA in Freising statt. „Oh, sowas Schönes das wollen wir auch mal haben“, dachte sich Bürgermeisterin Gabriele Müller schon damals.

Die Veranstalter, der Bezirk Oberbayern, der Bezirksjugendring Oberbayern, die Gemeinde Haar und der Kreisjugendring München-Land, arbeiten seit über einem Jahr mit großer Freude an den Vorbereitungen und haben für ein vielseitiges Programm gesorgt.

Was ist so besonders an ZAMMA?

„ZAMMA soll die zusammenbringen die hier in Haar sowieso schon aktiv sind, und davon haben wir viele“ betont die Bürgermeisterin Gabriele Müller, die sich ganz besonders freut, dass das Herz von ZAMMA hier in Haar schlägt und dass sie „ZAMMA vom Rathaus steuern und die Fäden zusammenlaufen lassen kann“.

Das Besondere an ZAMMA ist, es soll ganz ohne Barrieren allen Menschen zugänglich sein und für Begeisterung sorgen.
Möglich gemacht wir das durch rollstuhlgerechte Veranstaltungsorte, Gebärdendolmetscher, Veranstaltungen in leichter Sprache oder Blindengerechtheit.
Darüber hinaus gibt es keine, bis symbolische Eintrittspreise.
„Festivals lassen eben Kreativität sprießen und Kreativität kennt keine Grenzen!“ freut sich Josef Mederer, über die Teilhabe-Möglichkeit von Allen.

Warum ist das Festival 2017 in Haar?

„Haar und der Bezirk Oberbayern haben eine sehr enge Verbindung, deshalb ist Haar ein ganz besonderer Ort“, betont Josef Mederer. Zwei Dinge waren an der Entwicklung in Haar entscheidend:
1871 der Bau des Bahnhofs und 1905 die „Kreisirrenanstalt“ (Kreis war damals Bezirk), eine Einrichtung die mittlerweile 2800 Arbeitsplätze in den kbo-Kliniken sichert. Die Aufgaben von Bezirk und Gemeinde überlappen sich immer wieder, weshalb die Verbindung relativ eng ist.

„ZAMMA bringt zamma, bringt die Menschen und die Kommunen zusammen und das ist für mich eine gewaltige Geschichte.“, freut sich Josef Mederer über die Kultur, die verbindet.

Was passiert mit der Haarer Künstlermeile?

Das 13. Haarer Straßenfest „Künstlermeile“ passt perfekt zu ZAMMA und wird nahtlos ins Konzept integriert.

Angesagter Heimatsound mit Mathias Kellner, Blechbix´n und Muntermonika stimmt schon am Vorabend auf die Künstlermeile am Sonntag 2.7. ein.
Die Ortsmitte wird ab 11 Uhr erneut zur Partymeile mit Live-Musik, vielen Mitmach-Aktionen und über 150 verschiedenen Ständen (Seite 26 im Programmheft).

Welche Veranstaltungen wollen selbst die Verantwortlichen nicht verpassen?

Gabriele Müller freut sich besonders auf den 6. Juli, wenn das Rathaus ein neues Gewand aus zusammengenähten Stoffbahnen bekommt und das „White Dinner“ stattfindet.

Unter dem Motto „Ganz in Weiß“ wird dann nämlich in der Bahnhofstraße ab 19.30 Uhr diniert. Essen, Getränke und Geschirr bringt jeder selbst mit, Plastik bleibt zu Hause (Seite 72 im Programmheft).

Anschließend wird das „verhüllte Rathaus“ (Seite 73 im Programmheft) eingeweiht.

Aber auch auf die „Tiefgaragenparty“ am 1. Juli ab 20.00 Uhr im Poststadl (Seite 19 im Programmheft) ist die Bürgermeisterin sehr gespannt.

Josef Mederer ist gespannt auf das „Dunkel-Erlebnis“, bei dem es jede Menge zu erspüren gibt und man in Begleitung eines Blinden Gelegenheit hat, in die unbekannte Welt hinein zu schnuppern (mehrmals die Woche, Seite 118 im Programmheft).

Auch auf „Fisch und Jazz“ im Garten des Kleinen Theaters am 5. Juli ab 20.00 Uhr freut er sich ganz besonders (Seite 60 im Programmheft).

Den Eröffnungstag am 1. Juli sieht Mederer als „ausgelagerten Tag der offenen Tür“, an dem sich der Bezirk präsentiert und Fachberatung anbietet. Unter anderem werden Bereiche wie Imkerei, Fischerei und natürlich Soziales für Menschen mit Handicaps informieren. Schließlich gibt es über 40 Ausbildungsberufe beim Bezirk.

Bernd Streppel interessiert sich eher für die aktiven Highlights Bubble Soccer und „Haar rockt! Open Stage“. Beim „Bubble Soccer Turnier“ am 6. Juli ab 17.00 Uhr ist Spaß für Jung und Alt garantiert (Seite 67 im Programmheft).

Außerdem findet er das Projekt „Haarer Heimatklänge“, bei dem sich jeder Smartphone-Besitzer über eine App bereits seit 30. Mai beteiligen kann, spannend. (Seite 115 im Programmheft). Er ist neugierig darauf wie Haar klingt und wie sich die Klangkarte anhört, die dabei entsteht.

Andre Gersdorf freut sich aufs Kulinarische, es gibt ZAMMA-Brez´n, ZAMMA-Eis, ja sogar „a ZAMMA-Supp´n“, sowie die Veranstaltung „Haar rockt! Open Stage“ ab 18.00 Uhr am 5. Juli auf der Hauptbühne am Kirchplatz für Haarer Nachwuchs-Talente (Seite 121 im Programmheft).

Selbst mit Müll, weiß ZAMMA etwas anzufangen. Im Projekt „Der Regenbogendrache“ wird durch sogenanntes Upcycling neue Verwendung für Müll gefunden, wodurch Kunstwerke daraus entstehen (Seite 57 im Programmheft).

Ansonsten ist er gespannt auf die Berichterstattung der Gläsernen Redaktion im Seniorenclub, in der transparent gearbeitet. Für viele Jugendliche ist es ein besonderes Erlebnis, in die Medienarbeit unter professioneller Begleitung hinein zu schnuppern. Die Redaktion ist von 1. bis 8. Juli täglich von 10-16 Uhr geöffnet.

Was gibt es Besonderes für die Jugend?

Neben der Gläsernen Redaktion ist es das Musikangebot, welches die Jugend lockt. Beim ersten „Inklusiven Sound-Festival“ am 3. und 4. Juli ab 18 Uhr am Kirchplatz gibt es „sechs Bands aus ganz Deutschland mit und ohne Handicap zu hören, die vor allem Freude an der gemeinsamen Musik haben“, erklärt Bernd Streppel (Seite 38 im Programmheft).

Die „Rolling Stage“ ist eine mobile Bühne und besonders für Kinder und Jugendliche gedacht. Ein Truck samt Bühne tourt am 5. und 6. Juli durch Haar (Seite 56 im Programmheft).

Und natürlich „Bubble Soccer“. Aber auch viele andere Projekte sollten sich die Jugendlichen definitiv nicht entgehen lassen.

Das ausführliche Programmheft gibt’s an vielen öffentlichen Orten in Haar oder bequem online unter: www.zamma-festival.de.


Über 30 Veranstaltungsorte gibt es bei ZAMMA 2017

Das Zentrum von ZAMMA ist natürlich der Kirchplatz in Haar, auf dem die ganze Woche die große Bühne aufgebaut sein wird.

Im Seniorenclub gibt es verschiedene Projekte, die sicherlich großen Anklang finden werden, zum Beispiel das Haarer Festival-Café mit einem bunten Angebot oder die tägliche Ausstellung „Haarer Lebensgeschichten“.

Auch mobile Veranstaltungsorte hat das Festival mit der „Rolling Stage“-Bühne und den sogenannten Future-Rikschas zu bieten.
Interessierte können mit aus Afghanistan und Afrika Geflüchteten, die die Rikschas fahren, ins Gespräch kommen und sich ganz nebenbei entspannt von A nach B kutschieren lassen. Die Station der Future-Rikschas ist am Roten Pavillon am Kirchplatz (Seite 122 im Programmheft).

Als Highlight im Kleinen Theater sieht Josef Mederer die Veranstaltung „Voll Tracht!“, bei der das Jugendstiltheater am 2. Juli ab 15.30 Uhr zum Catwalk wird. (Seite 29 im Programmheft).

Auch die tägliche Ausstellung „SeelenART-Skulpturen“ auf der Wiese vor dem Kleinen Theater gilt es nicht zu verpassen (Seite 103 im Programmheft).

Das Theaterstück „Die Spurensuche - Was für ein Mensch willst Du sein?“ am 7. und 8. Juli findet im kbo-Isar-Amper-Klinikum statt. Jugendliche haben recherchiert: Wie waren Haar und die Psychiatrie zur Nazi-Zeit?
Die dokumentarische Performance wurde mit dem Münchner Bürgerpreis und beim Wettbewerb „andersartig gedenken on stage“ in Berlin ausgezeichnet.

Am Jagdfeldsee ist für Gabriele Müller ein besonderer Veranstaltungsort, weil er neben vielen stattfindenden interessanten Projekten vor allem nachhaltig für Haar ist. Konzerte und Tanzaktionen wird es geben, sogar eine Brücke soll über den See gebaut werden (Seite 16 im Programmheft).
„Der Jagdfeldsee kann sich als neuer Kulturort in Haar etablieren“, so Mederer.

Neben den Genannten hat das Festival natürlich noch viele weitere Veranstaltungsorte, wie den Sportpark Eglfing, einige Kirchen oder Schulen in Haar, auch Ottendichl beteiligt sich.

„In Haar wächst nun die Pflanze und bringt die Menschen im kulturellen Bereich auf lange Sicht zusammen“, freut sich Josef Mederer über die vielen verschiedenen Orte, die nachhaltig zu Haar gehören werden.

Das Beste kommt zum Schluss

Eine bunte und vielfältige Woche erwartet uns zwischen Eröffnungsfeier und dem krönenden Abschluss von ZAMMA am 8. Juli ab 16.30 Uhr am Kirchplatz.

Es ist nochmal ein absolutes Highlight zu erwarten. Bei einem festlichen Barockkonzert des Haarer Ensembles unterstützt von Bläsern der Musikschule und Klängen von Johann Sebastian Bach und Händels Wassermusik wird so manch einer mit großer Freude aber auch Melancholie auf die Woche zurückblicken.

Für sie berichtete Karin Otto.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok