lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Gaukler, Schwertkämpfer und Feuershows - Das Mittelalter hält Einzug in Haar

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 19. Juni 2017

Für ein Wochenende im Juni kehrte auch in diesem Jahr wieder einmal das Mittelalter zurück nach Haar. Vom 9. bis 11. Juni zog es zahlreiche Besucher auf das Gelände am Wieselweg, wo das Mittelalter Einklang gefunden hat. Die Besucher kamen in mittelalterlichen Gewändern, Kinder warfen sich in ihre Ritterkostüme und wer noch kein mittelalterliches Gewand im Kleiderschrank hatte, bekam auf dem mittelalterlichen Markt genügend Gelegenheit, sich neu einzukleiden. Neben Kleidung wurde aber auch Schmuck aus der ritterlichen Zeit verkauft und für Kinder gab es Zubehör wie Schwerter, die natürlich auf dem Gelände gleich ausprobiert werden mussten, Armbrustschießen und Filzen. Ein kleines Marionettentheater von Marionetten Munkler oder Geschichten von Bertram dem Wanderer erfreuten die jungen, aber auch älteren Besucher.

 

DSC 2980

 

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und so gab es Feuerspieß und Met. Eben alles für das Wohl eines echten Ritters.
Auf dem Gelände tummelten sich neben mittelalterlich gekleideten Besuchern auch Gaukler und Schwertkämpfer und für die musikalische Stimmung sorgten die Klänge von Fatzwerk, dem Duo Ohrenfreut und Neumentroll. Die tschechischen Schwertkämpfer Burdyri versetzten die Festivalbesucher mit ihren spannungsvollen und actiongeladenen Kämpfen ins Staunen und lieferten, zusammen mit Jolandolo, Dolores und Kerry Balder, am Abend eine sensationelle Feuershow mit brennenden Schwertern.
Jolandolo von Birkenschwamm brachte die Zuschauer mit seiner Gaukelei zum Lachen, der Markgraf von Brandenburg erklärte den kleinen und großen Mittelalterfans die Rüstung eines Ritters, mittelalterliche Gewänder und historische Waffen und der große Zauberer Magicus Solvius brachte echte Zauberkünste mit nach Haar. Kerry Balder begeisterte mit einer phantasievollen Show.
Der Altbürgermeister von Haar und die 2. Bürgermeisterin schauten auf dem Festival genauso vorbei wie Mittelalterfans aus ganz Deutschland und aus Österreich.
„Neumentrol" begeisterte die Besucher mit einem sensationellen Abendkonzert am zweiten Festivaltag und toller mittelalterlicher Musik, in der es nicht nur ums Feuer der Liebe ging, sondern auch um gute Musik und ganz viel Gefühl.
Zum Abschluss des großartigen Mittelalterspektakels gaben sich die Künstler noch einmal die Ehre auf die Bühne zu kommen. Die Mittelaltergruppen „Fatzwerk" und „Neumentroll" eröffneten das „Tavernenspiel" mit gemeinsamen musikalischen Klängen, bevor alle Künstler noch einmal mit einer kleinen Show zur Verabschiedung auf die Bühne kamen.
Ein rundum gelungenes Wochenende, dass in diesem Jahr inzwischen zum dritten Mal stattfand und zum festen Bestand im Veranstaltungskalender der Gemeinde Haar zählt.

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok