lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Stimmen für den Frieden in Haar

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 19. November 2014

(Text/Foto: he) Einen eindrucksvollen Gottesdienst in der bis zum letzten Platz besetzten Kirche St. Bonifatius gestaltete der Ökumene Arbeitskreis der katholischen und evangelischen Gemeinden am Volkstrauertag in Haar. Genau passend dazu war der Artikel der Kirchenzeitung vom 9.11.2014 unter der Überschrift: Papst zur Ökumene – Wartet nicht auf die Theologen. So war diese Veranstaltung ein Glied in der Gebetskette der Ökumenischen Friedensdekade. Ökumenisches Engagement wurde hier sichtbar und hörbar.

frieden haar 1114

Gemeinsam die Stimme für den Frieden erheben: Dazu trugen begeisternd die beiden Gospelchöre der Katholischen und der Evangelischen Kirche unter der Leitung von Angela Pöhlchen und Christa Hell bei mit der Messe des Friedens von Reimund Hess. Mit einem Lächeln für meine Mitmenschen kann Friede mit mir und bei mir beginnen, so die Worte zu Beginn des Gottesdienstes. Aber auch das Vertrauen in Gott kann uns stärken. Die Ermutigung aus der Botschaft Gottes gab dafür das Vorbild der beiden Hebammen Schifra und Pua und ihr Handeln in der Geschichte des Buches Exodus.
Die Konsequenz daraus: Den eigenen Glauben mit Handlungsoption im Alltag sichtbar werden lassen.
Der erste Schritt dazu war die sich anschließende Veranstaltung, bei dem das Thema Flucht und Asyl vor Ort im Mittelpunkt stand. Die Liste der freiwillig Helfenden füllte sich für den Asylarbeitskreis Haar. Nach der eindrücklichen Darstellung der Aufgaben in Haar, konnten die einzelnen Teilnehmenden Fragen an Herrn und Frau Trappendreher stellen, die den Arbeitskreis leiten. Konkrete Hilfe vor Ort ist möglich und braucht Menschen mit Ideen und Engagement.
Die Kollekte des Gottesdienstes erbrachte 1150,-€, von der die Hälfte dem Asylarbeitskreis Haar demnächst zur Verfügung steht. Die andere Hälfte kommt „Caritas international" zu Gute, die sich für syrische Kinder auf der Flucht einsetzt.
Im Namen des Asylarbeitskreises und des Ökumenekreises dankt die Gemeinde für das gemeinsame Gebet. Jede und jeder ist die weiteren Montage 21:00 Uhr eingeladen, eine Kerze bei sich zu Hause anzuzünden und Gedanken des Friedens der Welt zu schenken.
Auch den großzügigen Spendern wird gedankt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok