lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

TSV Haar blickt auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 28. April 2014

Bürgermeister Helmut Dworzak zum Ehrenmitglied gewählt

(Text/Foto: he) 90 Jahre TSV, eine Vielzahl sportlicher Erfolge und wirtschaftliche Kontinuität und Stabilität jenseits der 2 Mio. Grenze – der Vorstand des TSV konnte unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Thomas Rizzi im Rahmen der Delegiertenversammlung auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken.

Gleich zu Beginn der Versammlung ging T. Rizzi in einer launigen Ansprache auf die langjährige große Unterstützung des TSV durch Bürgermeister Helmut Dworzak ein. Dworzak, seit 2002 aktives Mitglied der Fitness und Gesundheitsabteilung im TSV, wurde unter dem Applaus der Delegierten einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Der Bürgermeister betonte, dass „Hilfe zur Selbsthilfe" immer im Mittelpunkt aller Überlegungen stand und er sich sehr freut, dass der TSV in den besonders schwierigen Zeiten als Gesamtverein erhalten werden konnte und seitdem auf eine so überaus erfolgreiche Entwicklung zurückblicken kann.

tsv haar 414

v.l. Guido Sperr (Finanzvorstand), Helmut Dworzak, Thomas Rizzi (1. Vorsitzender)

Rizzi dankte den Abteilungsleitern, Trainern und ehrenamtlichen Helfern, insbesondere allen, die bei der Durchführung der 90 Jahr Feier, Turnieren, Wettbewerben und Events mitgewirkt hatten: „Man spürt, dass ihr das alle mit großem Engagement und Herzblut macht". Mit ebenso großem Engagement gehen die Aktiven ans Werk: Guido Sperr (Finanzvorstand) ergänzte den Bericht des Vorstands durch „einen kurzen Abriss der sportlichen Erfolge", die die Vereinsmitglieder quer durch alle 18 Abteilungen in allen Klassen und Ligen errungen hatten.

Derzeit zählt der TSV 3760 Mitglieder. „Niemals zuvor waren mehr Sportler im TSV aktiv, der TSV gehört somit zu den drei größten Sportvereinen im Landkreis " führte Geschäftsführer Ralf-Ulrich Machwirth aus. Seit der Jahrtausendwende konnte ein Mitgliederzuwachs von über 50% (1200 Mitgliedern) verzeichnet werden. 500 von den Neuen sind Kinder und Jugendliche.

Der TSV Haar setzt auch weiterhin auf eine bestmögliche Betreuung der Jüngsten in den 18 Abteilungen und seiner Kindersportschule. So konnte Dank des Sponsorings der Gemeindewerke Haar das KISS-Angebot ausgebaut und für 3-4jährige ein Ballsportschulangebot installiert werden. Zudem wird die Kooperation mit den Haarer Grundschulen weiter intensiviert. Derzeit nehmen am Handball-,Tennis-, Leichtathletik- und Turnangebot in der Konradschule 70 Kinder pro Woche teil - ab Herbst 2014 wird es dann auch ein „Sport nach 1" Angebot an der Jagdfeldschule geben. Hinzu kommt das zusätzliche Sportangebot der KISS im Rahmen der Ganztagesklassen an der Konradschule – dieses wurde durch die finanzielle Unterstützung der Bürgerstiftung Haar ermöglicht.

Aber auch der demographische Wandel macht vor dem TSV nicht halt. Die höchsten Zuwächse konnte in den Altersgruppen der über 40- und über 60-jährigen verzeichnet werden – 50% dieser Mitglieder sind heute im Gesundheits- und Fitnessbereich des TSV aktiv.

Friedl Häusler, Kreisvorsitzende des BLSV München Land, übergab nach erfolgreich abgelegter Prüfung das Gütesiegel des Deutschen Olympischen Sportbundes für eine hohe Anlagen- und Betreuungsqualität für zwei weitere Jahre an den Fitnessbereich im TSV Haar.

Für Ralf-Ulrich Machwirth war es angenehme Pflicht, das Zahlenkonvolut seines Geschäftsberichts zu erläutern. Der erwirtschaftete Jahresüberschuss von erstmals mehr als 100.000 Euro fließt in die Abteilungs- und Jugendrücklagen und dient darüber hinaus für Platzerneuerungen und Instandhaltungsmaßnahmen im Racket-Park, sowie für einen fortlaufenden Austausch der Geräteparks im Fitnessbereich.

Der Revisionsausschuss attestierte der Geschäftsführung und dem Vorstand eine ordnungsgemäße Buchführung, die Delegierten stimmten Jahresabschluss und Gewinnverwendung unisono zu. Die zweite Bürgermeisterin Gabi Müller empfahl im Anschluss der Versammlung, den Vorstand zu entlasten – auch das geschah einstimmig.

Zum Abschluss der Versammlung wurde Revisor Dr. Ulrich Henning einstimmig für drei weitere Jahre bestätigt und Wolfgang Schoch (Abt. Tennis) als zweiter Revisor ebenso einstimmig neu gewählt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok