lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Mit gutem Beispiel voran – Gemeinde Haar eröffnet „drive in"-Teststation

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 19. März 2020

Mit gutem Beispiel voran – Gemeinde Haar eröffnet „drive in"-Teststation

Am 19. März 2020 eröffnet in der Gemeinde Haar in der Tiefgarage beim Poststadel eine „drive in"-Teststation um sich gegen die Coronavirus-Infektion testen zu lassen. Wichtig dabei ist, es kann nur mit Überweisung vom Arzt und Termin aus dem Rathaus getestet werden und es werden nur Verdachtsfälle getestet. Deshalb ist es enorm wichtig, dass die Bürger zuerst zum Arzt gehen, der dann die Entscheidung trifft und einen Überweisungsschein ausstellt bzw. diesen der Gemeinde Haar übermittelt. Es macht überhaupt keinen Sinn im Rathaus anzurufen oder bei der Teststation ohne Termin vorbeizufahren, da dann keine Testung stattfinden kann.

Corona1 online20

Die Teststation ist ausschließlich für Bürger der Gemeinde Haar. Zur Testung bitte unbedingt den Ausweis bzw. Führerschein und die Versichertenkarte der Krankenkasse mitbringen.

Corona2 online20

Es wird also nur ausschließlich mit Termin getestet und nur aus dem Auto, durch das heruntergelassene Fenster. Der Abstrich, der von medizinischem Personal durchgeführt wird, wird dann ans Labor geschickt und das Ergebnis wird den Getesteten dann vom überweisenden Arzt mitgeteilt, der sich wiederum mit den Patienten in Verbindung setzt. Die Gemeinde Haar bekommt keinen Einblick in die Ergebnisse!

Wer ohne Termin, mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommt, kann nicht getestet werden! Wichtig ist auch, dass die Personen pünktlich zum genannten Termin, den sie von den Mitarbeitern im Rathaus bekommen, erscheinen.
Die Symptome werden auch von den Bürgern gerne mit den üblichen Grippe-Symptomen verwechselt.
Der Fahrservice der Gemeinde Haar fährt noch. Allerdings nur die notwendigsten Fahrten. Bürgermeisterin Gabriele Müller ruft die Bürger auf, dass nur diejenigen einsteigen, die gesund sind.
Aktuell sind in Haar 5 positive Corona-Fälle aufgetaucht. Deshalb bittet Bürgermeisterin Müller alle Bürger die Situation ernst zu nehmen, Abstand zu halten und zuhause zu bleiben!
Die Gemeinde Haar hat keinen Mundschutz bekommen. Um die „drive in"-Teststation pünktlich zu eröffnen, hat die Gemeinde privat von einem Gemeinderat, Dr. Zill, aus dessen Zahnarztpraxis, welche abholen müssen, um alle Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten und für vollständigen Schutz aller 7 Ehrenamtlichen zu sorgen.

Corona4 online20

Getestet wird deshalb, damit man die positiv Erkrankten rechtzeitig erkennen und aus dem Verkehr ziehen kann.

Schon am ersten Tag hat die Gemeinde Haar 17 Termine vergeben. Ein Testvorgang dauert ca. 10 Minuten. Die Tests finden auch am Wochenende statt, aber eben nur mit Termin!
Seit 14. März wird mit Hochdruck und mit großer Unterstützung der Haarer Ärzte, des kbo Isar-Amper-Klinikum, der Feuerwehr und dem Personal der Gemeinde an der Umsetzung der mobilen Teststation gearbeitet.

Corona3 online20

Die Gemeinde Haar ist eine der ersten, die so eine mobile Teststation eröffnet und die diese auch am professionellsten aufzieht. Viele Gemeinden haben ihre Teststationen im Freien oder im Zelt.

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

Corona5 online20

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok