lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Erstmals Gleichstand zwischen CSU und SPD bei der Bürgermeisterwahl

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 15. März 2020

Erstmals Gleichstand zwischen CSU und SPD bei der Bürgermeisterwahl

Um 21.55 Uhr führte der CSU Bürgermeisterkandidat Andreas Bukowski mit einer Stimme mehr gegen die Kandidatin der SPD, Gabriele Müller. Prozentuell kamen Bukowski und Müller beide auf 42,3 %.

Die Bürger sind also am 29. März erneut aufgerufen zur Wahl zu gehen.
Ulrich Leiner von den Grünen kam mit 13% auf den dritten Platz und Peter Siemsen, der Kandidat der FDP konnte 2,4% der Wähler von sich und dem Wahlprogramm der FDP überzeugen.

Wahl 5 20

Die Wahlbeteiligung der Haarer Grünen dürfte der Haarer Jugend bzw. den Erstwählern, die in den letzten Jahren 18 Jahre alt geworden sind, zu verdanken sein. Die Erstwähler haben sich dazu entschieden die Grünen zu wählen, um u. a. die Klimabewegungen – z. B. „Friday for Future" - zu unterstützen.

Der Bürgermeisterkandidat der CSU – Andreas Bukowski freut sich über das Ergebnis und bedankt sich bei seinem Team für die tatkräftige Unterstützung. Natürlich auch bei den Wählern, die die CSU gewählt haben. Er freut sich über die höhere Wahlbeteiligung, die mit „unseren Themen und dem Team zu tun hat".

Wahl 6 20

Ulrich Leiner, Bürgermeisterkandidat von den Grünen, freut sich einerseits, dass die Haarer Bürger ihm eine Chance gegeben und ihn gewählt haben. Andererseits hat sich Leiner mehr erwartet. Die Grünen werden, so Leiner, im Gemeinderat deutlich besser abschneiden. Deshalb ist er nun auf das Ergebnis gespannt.

Für Bürgermeisterin Gabriele Müller und Kandidatin der SPD war es zu erwarten, dass es bei 4 Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters zur Stichwahl kommt. Müller hatte ein tolles Team und die SPD hat mit ihren Veranstaltungen die richtigen Themen gesetzt. Vergangene Woche hatte Müller in ihrem Amt als Bürgermeisterin nur noch mit der „Coronavirus"-Infektion zu tun. Die Virus-Infektion wird sie als Bürgermeisterin auch die nächsten Wochen noch beschäftigen. In den nächsten Wochen liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit als Bürgermeisterin daran, dass sie schauen muss, dass die Gemeinde gut durch die „Corona"-Zeit kommt.

Wahl 7 20

Peter Siemsen, Kandidat der FDP, hatte mit dem Ergebnis gerechnet. Die Bürger kannten Siemsen noch nicht. Durch die starke Fokussierung, die bei der SPD und der CSU lag, wäre es eine kleine Sensation gewesen, wenn die FDP in die Stichwahl hätte eingreifen können. 2,4% machen auf alle Fälle Hoffnung im Angesicht der CSU und SPD. Auf jedenfall erwartet die FDP eine spannende Wahlnacht, da die Auszählung des Gemeinderats noch aussteht.

Bei den Wahlen zum Landrat kommt es ebenfalls zu einer Stichwahl. Für Landrat Christoph Göbel stimmten 43,0% aller Wähler. Der Grünen Kandidat Christoph Nadler erreichte 23,8% Wählerstimmen und wird nun mit dem CSU-Kandidaten Christoph Göbel in die Stichwahl gehen.

Wahl 1 20

Die Kandidatin der SPD – Annette Gansmüller-Maluche kam mit 19,8% der Wählerstimmen auf Platz 3.

Wahl 3 20

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Wahl 2 20

Wahl 4 20

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok