lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Große Talente beim diesjährigen Osterworkshop IDENTITY 7.0

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 14. Mai 2019

Große Talente beim diesjährigen Osterworkshop IDENTITY 7.0

Wieder einmal durften die Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren ihr Talent im Tanz, Gesang und Schauspiel unter Beweis stellen. Mittlerweile fand der Intensivworkshop von der Dansation Musicalschule zum 7. Mal in den Osterferien statt. Unterstützt wurde er wieder von der Bürgerstiftung Haar.

Vorsitzender Jürgen Partenheimer und Geschäftsführer Wolfgang Weber kamen zur Abschluss-Aufführung um sich von den jungen Talenten persönlich zu überzeugen. Großes Lob gab es von den beiden Herren der Bürgerstiftung, die sich wieder einmal sehr freuten, dass die Jugendlichen in Haar so eine Chance bekommen und natürlich auch wahrnehmen.

Identity 7.0 19 6

Christine Miller, Leiterin der Musicalschule, freute sich besonders über die hohe Kreativität der Jugendlichen.

Wie auch in den letzten Jahren waren die Jungs mal wieder in der Unterzahl, was nicht heißen soll, dass die Jungen weniger Interesse am Tanzen, Singen oder mit der Schauspielerei haben. Meistens fehlt ihnen der Anreiz oder der Mut.
In diesem Jahr beschäftigten sich die Teilnehmer mit dem Thema „GemEinsam" und stellten sich zu Beginn den Fragen wie viel Einsamkeit in Gemeinsamkeit steckt oder ob man gemeinsam einsam sein kann. Es ging auch um die Frage was man gemeinsam schafft, ob man selbst einsam ist oder ob jemand, den man im Umfeld kennt, einsam ist.

Identity 7.0 19 1

Nachdem die Jugendlichen, die in diesem Jahr an dem Workshop teilnahmen, auch schon im letzten Jahr dabei waren, konnte weitestgehend an der Entwicklung im Tanz, beim Gesang und dem Schauspiel weitergearbeitet werden, aber auch am Selbstbewusstsein und dem Körpergefühl.

Identity 7.0 19 2

Fünf Tage lang wurde geprobt. Begleitet wurden die 15 Teilnehmer von drei Mentoren, die mit ihnen zusammen getanzt und gesungen haben. Natürlich schnupperten die Nachwuchstalente auch in den Bereich Schauspiel. Wie man letztendlich bei der großen Abschluss-Show sehen konnte, schlummern in den Kleinen wahre Talente.

Identity 7.0 19 3

All das, was die Jugendlichen in den fünf Tagen erlernt hatten, stammt aus ihren eigenen Ideen. Schließlich sollen sie ihre eigene Kreativität entdecken.

Die Jugendlichen präsentierten eine gelungene Aufführung aus Musical, Balladen und Schauspiel. Den Anfang machten die Schauspieler mit einer Anfangsszene, in der es um Geheimnisse geht. Im Schauspiel präsentierten die Teilnehmer auch ihre Zukunftsträume. So möchte der eine nach Griechenland reisen, ein anderer ins Disneyland nach Paris fahren. Weitere Wünsche sind ein Leben ohne Sorgen und jemanden an der Seite haben, der immer zu einem hält und mit dem man über alles sprechen kann.

Identity 7.0 19 4

Mit „A Million Dreams", einer traumhaft schönen und gefühlvollen Ballade aus dem Film „The Greatest Showman" wurde es im Rahmen der Abschluss-Aufführung besinnlich und zu Tränen rührend, während es im nächsten Moment im „Gangsta-Fight" zu „Smooth Criminal" um Mobbing geht. In der Botschaft übermittelten die Jugendlichen, dass man niemanden mobben soll, weil er z. B. anders ist als die Allgemeinheit.

Die Jugendlichen haben in den diesjährigen Workshop auch unendlich viel Gefühl gesteckt und präsentierten mit jeder Menge Ausdruck, was in ihnen steckt und was sie in den Tagen gelernt haben. Mit Humor wurde in dem diesjährigen Workshop auch nicht gespart. So haben die Jugendlichen einige humorvolle Szenen eingebaut, die für unterhaltsame 60 Minuten sorgten.
Alles in allem eine humorvolle Aufführung voller gefühlvoller Momente und großartigen Leistungen, bei der die Jugendlichen nicht nur die Liebe zur Lehrerin thematisierten, sondern sich auch über die Seele Gedanken machten. Sie luden die Zuschauer aber auch zu einer sensationellen Performance aus einer Mischung aus Tanz und Schauspiel über den Konformismus mit pantomimischen Darbietungen ein.
Bevor es allerdings an dem Nachmittag mit „We go Together" aus dem Musical „Grease" dem Ende entgegen ging, überzeugten die Jugendlichen noch ein letztes Mal mit ihrer selbst kreierten Performance aus Tanz, Gesang und Schauspiel.

Identity 7.0 19 5

Zum Abschluss bleibt noch zu erwähnen, dass sich die Teilnehmer in diesem Jahr sehr gut mit dem diesjährigen Thema „GemEinsam" beschäftigt haben. So bewiesen sie z. B. auf sehr beeindruckende Weise wie man sich in der Gemeinschaft fühlt, aber auch wie es sich anfühlt, wenn man einsam ist.

Für Sie berichtete Petra Schönberger

Identity 7.0 19 7

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok