lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Radfahren mit der MVG App jetzt auch in Haar

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 14. Mai 2019

Radfahren mit der MVG App jetzt auch in Haar

Der offizielle Startschuss zum Radeln mit der MVG App im Landkreis wurde im Oktober 2018 durch Landrat Christoph Göbel und Landtagspräsidentin Ilse Aigner gegeben.

In Garching wurden 17 Leihradstationen errichtet, eine davon am Maibaumplatz, wo die feierliche Eröffnungsfeier stattfand.

MVG Rad online 1 19

Nun ist die Gemeinde Haar mit 12 Stationen im Gemeindebereich nachgezogen und bietet somit das bislang zweitgrößte Radel-Angebot auf Landkreisebene.
Das Leihrad-Angebot von der MVG soll immer weiter über die Stadtgrenze ausgeweitet werden.
Bürgermeisterin Gabriele Müller und der stellvertretende Landrat Ernst Weidenbusch eröffneten am 24. April 2019 bei strahlendem Sonnenschein die 21. Leihradstation der Münchner Verkehrsgesellschaft. Insgesamt sind es 29 Kommunen, die im Landkreis teilnehmen und damit erreicht haben, dass die Bereitschaft auf´s Fahrrad umzusteigen, im Landkreis größer ist als in der Stadt.

MVG Rad online 3 19

Im Landkreis München sind 1.350 Leihräder unterwegs. Die Stadt München hat mit 1.200 Bikes angefangen. Mittlerweile sind es 3.200 blau-silberne Drahtesel, die im Stadtgebiet München unterwegs sind. Der Landkreis wird die Stadt, die derzeit noch mit 131 Leihradstationen vorne liegt, in wenigen Wochen überholt haben.

Besonders freut sich die Bürgermeisterin aber darüber, dass die blau-silbernen Räder in Haar bereits benutzt werden. „Die Station im Norden der S-Bahn soll auch ein Anreiz für die Gewerbetreibenden sein, dass sie für ihre Mitarbeiter und Kunden ebenfalls eine Station einrichten", so Gabriele Müller. Für die Bürgermeisterin war aber auch eine Station in Kliniknähe wichtig.
Der stellvertretende Landrat freut sich besonders, dass auch in Salmdorf eine Station errichtet wurde. Nachdem er sich mit seiner Frau ein Fahrrad teilt, wird er die dortige Leihrad-Station sicher öfter nutzen.
Bei der ersten Testfahrt am 24. April musste Ernst Weidenbusch noch ein wenig suchen, bis er die Klingel entdeckte, die etwas versteckt am Rad angebracht ist.

MVG Rad online 2 19

Der Rahmen und das weitere Zubehör der blau-silbernen Räder kommen aus China. In Leipzig werden sie montiert. Gebucht werden die Bikes über die Smartphone-App „MVG more" zum Minutenpreis von 8 Cent (IsarCardAbo-Kunden der MVG zahlen nur 5 Cent/Minute). Der Gesamtpreis beläuft sich pro Tag auf maximal 12,00 Euro. Praktisch also auch für eine Fahrradtour über die BUGA zur Messestadt. Dort können die Räder dann ganz bequem in einer weiteren Leihrad-Station wieder zurückgegeben werden. Weitere Stationen, zum Abstellen der Räder, finden die Bürger z. B. an der Kreillerstr. und in Neuperlach Süd.

Bürgermeisterin Müller hofft, dass von dem Leihrad-Angebot rege Gebrauch gemacht wird. Informieren können sich die Bürger unter www.mvg.de/rad .
Der Bau der 12 Leihrad-Stationen hat gut 140.000 Euro gekostet. Die Gemeinde Haar und der Landkreis haben sich mit jeweils der Hälfte der Kosten beteiligt. Die Gemeinde Haar zahlt noch eine einmalige Investitionskostenbeteiligung in Höhe von 45.000 Euro an den Betreiber. Die jährlichen Betriebskosten liegen bei 12.000 Euro.
Die ersten 30 Freiminuten überreichte die Bürgermeisterin dem stellvertretenden Landrat.
Ein Defekt am Bike kann ganz bequem über die MVG more – App gemeldet werden. Alle Räder werden regelmäßig gewartet und gereinigt.

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

MVG Rad online 4 19

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok