lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Wohnungssuche macht erfinderisch

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 07. April 2019

Wohnungssuche macht erfinderisch
Das Gronsdorfer Komödienbrettl garantiert Lachtränen

„Nicht in meinem Haus" ist die zweite Komödie aus der Feder von Regina Harlander, die das Ensemble vom Gronsdorfer Komödienbrettl im Haarer Bürgersaal aufführt. Premiere feierte das Stück am 5. April.

Natürlich ließ es sich auch die Autorin nicht nehmen, am Premierenabend in Haar zu erscheinen, um sich von der Inszenierung persönlich zu überzeugen.

Komoedie Harlander 1 online 19

Das Stück, das vom Ensemble des Gronsdorfer Komödienbrettl in 3 Akten aufgeführt wird, dreht sich um Ordensschwestern, ein Orakel, um zwei freie möblierte Zimmer, eine Hauseigentümerin, die eigentlich keine männlichen Mitbewohner duldet und nicht zuletzt um eine Sexhotline. Das kann ja heiter werden...

Komoedie Harlander 2 online 19

Eine sehr humorvolle und unterhaltsame Komödie, die sämtliche Lachmuskeln trainiert und kein Auge trocken lässt. Selbst Autorin Regina Harlander hatte sichtlich Spaß am Premierenabend. Sie ließ sich sofort von der Inszenierung in den Bann ziehen, lachte und weinte Tränen vor Lachen über die pointierte und unterhaltsame Umsetzung vom Ensemble der Schauspieler des Gronsdorfer Komödienbrettls. „Ich habe jetzt noch Bauchschmerzen vor Lachen", so die Autorin nach der Aufführung. Auch freute sie sich, dass die Komödie vom Publikum so gut angenommen wurde, dem es ebenso ging wie ihr.

Neben den beiden Rollen der beiden Wohnungssuchenden Stefan und Günther, die von Stefan Beckenbauer und Patrick Tschelisnik bestens besetzt sind und das Publikum nicht nur mit verstellten Stimmen und perfekter Mimik zu Freudentränen rührten, sind auch alle anderen Rollen perfekt besetzt und professionell gespielt, denn sowohl Gabi Segenschmid als Hauseigentümerin Jutta, Anita Maier als Hilde, Juttas Freundin und Mitbewohnerin, die beiden Studentinnen Jenny und Susi, die von Verena Ostermeier und Chantal Schwarz gespielt werden, Gerhard Ostermeier spielt Fritz, den Nachbar von Jutta und Hilde und nicht zuletzt Gaby Greiner als Mechtild, die Mutter Oberin eines Klosters, die den beiden vermeintlichen Ordensschwestern gerade noch gefehlt hat, bringen das Publikum von der ersten Minute an zum Lachen. Wird das Doppelleben auffliegen? Schöpft die Mutter Oberin Verdacht oder gelingt es den beiden, ihre Tarnung aufrecht zu erhalten? Da ist das Chaos natürlich perfekt vorprogrammiert...

Komoedie Harlander 7 online 19

Komoedie Harlander 3 online 19

Die beiden Studentinnen Jenny und Susi gelangen nämlich zu der festen Überzeugung, dass es sich bei den neuen Mitbewohnern um zwei gesuchte Serientäter handelt, die bereits für etliche Einbrüche verantwortlich sind. Das Auftauchen der vermeintlichen Beute, diverse fragwürdige Anrufe und Nonnen, die sich gegenseitig die Klinke in die Hand geben, machen nicht nur das Verwechslungschaos perfekt, sondern sorgen auch dafür, dass es in Juttas „ehrenwertem Haus" um Ruhe und Beschaulichkeit endgültig geschehen ist!

Komoedie Harlander 5 online 19

Die Regie bei dem Stück führte wieder einmal Patrick Tschelisnik, mittlerweile schon zum dritten Mal.

Komoedie Harlander 9 online 19

Um was geht es überhaupt in dem Stück? Hier eine kurze Zusammenfassung:

Jutta führt ein beschauliches Leben. Zusammen mit Freundin und Mitbewohnerin Hilde genießt sie ihre wohlverdiente Ruhe. Wäre da nur nicht der finanzielle Engpass, der Jutta zwingt, weitere Mieter aufzunehmen. Die beiden Interessentinnen, Jenny und Susi, entsprechen dieser Vorstellung jedoch keineswegs! Um dennoch den Zuschlag für das möblierte Zimmer zu erhalten, verschweigen sie ihren Vermieterinnen kurzerhand, dass sie sich ihr Studium durch die Arbeit bei einer Sexhotline finanzieren.
Und auch für das zweite Zimmer haben sich rasch Interessenten gefunden: Günther und Stefan, zwei Männer undurchsichtiger Herkunft, setzen alles daran, in der Frauen-WG aufgenommen zu werden. Da Männer in diesem Haus jedoch nicht geduldet werden, müssen sich die beiden so einiges einfallen lassen...

Komoedie Harlander 10 online 19

Weitere Termine der bayerischen Komödie von Regina Harlander, aufgeführt vom Gronsdorfer Komödienbrettl im Bürgersaal Haar sind am 12. und 13. April um 20.00 Uhr und am 14. April um 14.00 Uhr. Der Eintritt kostet 13,00 Euro und Einlass ist jeweils 2 Stunden vor Beginn der Vorstellung. Fürs leibliche Wohl sorgt das Team vom Gasthof zur Post.

Komoedie Harlander 4 online 19

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Komoedie Harlander 8 online 19

 

Komoedie Harlander 6 online 19

 

Komoedie Harlander 11 online 19

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok