lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Bayerische Ausgelassenheit

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 29. März 2019

3. Haarer Starkbierfest im Kleinen Theater Haar

Politiker kriegen ihr Fett ab, müssen die teilweise derbe Kritik ertragen, während sich das Wahlvolk daran erfreut. So geschah es auch auf dem mittlerweile schon 3. Starkbierfest in Haar. Theaterleiter Matthias Riedel konnte sich über ein ausverkauftes Haus, ein ausgewogenes Programm und erneut über eine Veranstaltung freuen, die bei den Bürgern hervorragend ankam.

 

„Ich bin hier der Hausherr, wenn Josef Mederer nicht im Haus ist, und fühle mich hier eigentlich ganz wohl", mit diesen Worten eröffnete Matthias Riedel als Intendant des Kleinen Theater Haars das 3. Starkbierfest in Haar am Sonntag, 17. März 2019. Als Zeichen seiner Assimilation hatte er sich als Nordlicht in diesem Jahr neben der Lederhose weiter dem alpenländischen Raum angeglichen, indem er gekonnt auf dem Alphorn blies. „Wenn das so weitergeht, bin ich der nächste Bezirkstagspräsident", so Riedel unter Applaus scherzhaft.

Nach seiner Begrüßung warteten alle gespannt auf das Fass. Was die Fastenpredigt danach alles thematisiert lesen Sie im nächsten Haarer Echo.

Abschließend erfreuten „Drei Männer nur mit Gitarre" die Besucher des Starkbierfestes nicht hintersinnig ermahnend, sondern kabarettistisch unterhaltend. Mit ihren bayerisch-deftigen Texten kamen die drei Musiker Steff Keller, Roland Hefter und Michi Dietmayr sehr gut beim ausgelassenen Publikum an. Refrains zum Mitsingen und zum Mitklatschen begeisterten die Menschen im Saal und auf den Rängen. Auf ihren Gitarren brachten die Liedermacher, die zuerst als Trio, dann einzeln und abschließend wieder zusammen auftraten, die Zuhörer herzlich zum Lachen.

Für Sie berichtete Reinhild Karasek.

starkbierfest bild 1

Fassanstich beim 3. Starkbierfest in Haar: Ein kräftiger Schlag und das Bier spritzt. Und es spritzt ausgerechnet auf das Dirndl von Bürgermeisterin Gabriele Müller (v.l.n.r.): Matthias Riedel, Theaterleiter KleinesTheater Haar, Markus Schleu, AyingerBrauerei, Gabriele Müller, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Haar, Rainer Schneider, stellvertretender Bezirkstagspräsident, Josef Mederer, Bezirkstagspräsident und Katharina Inselkammer, Geschäftsführerin Kunst Werk Küche.

starkbierfest bild 2

Nach dem Fassanstich beim 3. Starkbierfest in Haar prosteten die Festverantwortlichen dem Saal des KleinenTheater Haar zu (v.l.n.r.) und tranken genüsslich den ersten Schluck: Matthias Riedel, Theaterleiter KleinesTheater Haar, Gabriele Müller, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Haar, Markus Schleu, AyingerBrauerei, Josef Mederer, Bezirkstagspräsident, Rainer Schneider, stellvertretender Bezirkstagspräsident, und Katharina Inselkammer, Geschäftsführerin Kunst Werk Küche.

starkbierfest bild 6

Matthias Riedel am Alphorn – der aus Norddeutschland stammende Intendant des Kleinen Theater Haars stellte seine Liebe zu Oberbayern und zum Alpenraum musikalisch unter Beweis.

starkbierfest bild 10

Biertische und Bierbänke, wo sonst die Theaterstuhlreihen stehen. Zum Starkbierfest in Haar wurde der Theatersaal umgeräumt und in ein Festzelt umfunktioniert. Das Publikum nahm es gerne an, das Theater war ausverkauft.

starkbierfest bild 14

Die „Schwuhplattler“ aus München verbinden Tradition und Moderne. Sie stimmen das Publikum auf das Starkbierfest, das zum 3. Mal im kleinen Theater Haar stattfindet ein. 

starkbierfest bild 18

Fastenprediger Jürgen Kirner las den Politikern die Leviten als Mönch von der Kanzel. Sie mussten es schlucken. Das macht den Erfolg eines Starkbierfestes mit Fastenpredigt aus.

starkbierfest bild 22

Humorvoll, bayerisch und musikalisch – das sind die „Drei Männer mit nur einer Gitarre“. Sie bildeten den unterhaltenden, fröhlichen Programmabschluss des 3. Starkbierfestes im KleinenTheater Haar (v.l.n.r.): Michi Dietmayr, Roland Hefter und Steff Keller.

starkbierfest bild 27

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok