lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Die Sternsinger sind in diesem Jahr gegen Kinderarbeit unterwegs

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 07. Januar 2018

Die Sternsinger sind in diesem Jahr gegen Kinderarbeit unterwegs

In diesen Tagen ziehen die Sternsinger wieder von Haus zu Haus. Die Tradition ist dazu da, um an die Geschichte der Heiligen Drei Könige zu erinnern, aber auch Häuser, Geschäfte und Wohnungen zu segnen. Es ist eine schöne Tradition mit einer langen Geschichte, die auch in Haar von den Bürgern sehr gut angenommen wird.

Am 4. Januar wurden die 20 Kinder und Jugendliche im Alter von neun und 20 Jahren mit einem Gottesdienst, der u. a. von den Kindern- und Jugendlichen gestaltet wurde, gesegnet und ausgesendet.

Sternsinger 2 online 18

Die erste Station in Haar war das Rathaus, wo sie von der 2. Bürgermeisterin Katharina Dworzak mit Sohn Joshua empfangen wurden.

Sternsinger 3 online 18

Das Sternsingerlied wird man in den Tagen um den 6. Januar in Haar sicherlich oft zu hören bekommen, denn überall wo die Heiligen Drei Könige hinkommen, begrüßen sie die Menschen mit dem fröhlichen Gesang.
Gesammelt wird in diesem Jahr für das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche „Die Sternsinger". Das Motto in diesem Jahr ist „Segen bringen, Segen sein: Gemeinsam gegen Kinderarbeit – In Indien und Weltweit". Es werden Projekte unterstützt, die verhindern sollen, dass Kinder unter gefährlicher, gesundheitsgefährdender und ausbeuterischer Arbeit leiden. Mit der Aktion leisten die Sternsinger ihren Beitrag, dass die Kinder und Jugendlichen, z. B. aus Indien, nicht mehr arbeiten müssen, sondern zur Schule gehen können.
In diesem Jahr sammelten die Sternsinger insgesamt 11455,63 Euro!

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok