lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Mädchen und Buben vom Pfarrverband Haar als Sternsinger unterwegs

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 16. Januar 2017

Mädchen und Buben vom Pfarrverband Haar als Sternsinger unterwegs

Auch in diesem Jahr waren etwa 25 Mädchen und Buben im Alter von 9 bis 20 Jahren im Gemeindegebiet als Sternsinger unterwegs.

Sie wurden am 4. Januar nach dem Gottesdienst ausgesandt, um den Segen Gottes ins Haarer Rathaus sowie in die Häuser und Wohnungen der Haarer Bürger zu bringen. In diesem Jahr waren sie an vier Tagen für den Klimawandel unterwegs. So konnten sie sich über die stolze Summe von 10.454 € Euro freuen.

Sternsinger 1 online 17
Bevor die als Könige und Königinnen verkleidete Kinder und Jugendliche, die Freude der Geburt Christi verkünden und den Segensspruch „Christus mansionem Benedicat" (Christus segne dieses Haus) mit geweihter Kreide an die Haustüren oder Türbalken schreiben, singen sie den Bürgern, zu denen sie ins Haus bzw. an die Tür kommen, ein Lied und tragen ein Gedicht vor.
Im Rathaus Haar wurden sie von der 2. Bürgermeisterin Katharina Dworzak mit Sohn Joshua empfangen, der von den Königinnen und Königen ganz fasziniert war und sie mit großen Augen beobachtete.

Sternsinger 2 online 17
In diesem Jahr richten die Sternsinger den Blick auf das Thema der Schöpfung. Die Gemeinschaft ist grenzenlos und geht über die Welt hinaus, in der man sich jeden Tag bewegt. So lautet das Motto des Dreikönigssingen 2017 „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit". Damit engagieren sich die Sternsinger für Kinder, die vom Klimawandel direkt betroffen sind, so z. B. in der kenianischen Region Turkana.

 

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok