lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Ob Kino oder TV - Filmschlau

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 28. Mai 2015

Die Musik macht’s. Ein Filmmusik-Quiz im Kleinen Theater Haar 

(Text/Fotos: rk) Popcorn und kleine Chips-Tüten fliegen durch die Luft. Und wie! Das Haarer Publikum weiß ganz schön viel. Es geht um Filmmusiken. Im Kleinen Theater Haar gastieren vier Akteure, drei Musiker und eine Quizmasterin, am Samstagabend, 23. Mai 2015, mit dem Filmmusik-Quiz „Kennen Sie Kino?“.

 

 

Kompositionen untermalen Filme auf der Leinwand wie im Fernsehen. Sie gehören dazu wie Popcorn im Kino und Chips auf dem Sofa. Bekannten wie weniger bekannten Melodien gingen die Zuschauer mit den Musikern Stephan Schleiner, Fritz Roppel und Armin Tretter und der Quizmasterin Irene Schwarz nach. Und manchmal wird die Musik – und nicht nur der Film – richtig berühmt.

Kennen Sie Kino bild 1

Die Moderatorin des Rate-Abends Irene Schwarz (2.v.r.) gibt mit Requisiten dem Publikum Tipps, um welche Filmmusik es sich handeln könnte; die Musiker im Hintergrund (v.l.n.r.): Stephan Schleiner, Fritz Roppel und Armin Tretter 

„Wie sähe das denn aus, wenn Charles Bronson Blockflöte spielen würde?“ fragt Irene Schwarz, die Moderatorin des Abends. Die 30 Gäste im Theater-Café des Kleinen Theaters Haars lachen laut. Ja, sie hat recht. Das geht gar nicht. Also hatte er im Film „Spiel mir das Lied vom Tod“ eine Mundharmonika im Mund. Dieser Filmmusik-Klassiker von Ennio Morricone illustriert sehr deutlich, welches Kopfkino Musik hervorruft: das quietschende Windrad, die Wassertropfen, eine Fliege in der Stille.

Drei Musiker erzeugen diese spannungsaufgeladene Stimmung. Am Piano sitzt Stephan Schleiner, den Kontrabass spielt Fritz Roppel und Armin Tretter bläst in Flöten, Klarinette und Saxophone. Manches ist unverkennbar, bei anderen Melodien braucht das Publikum auch mal den einen oder anderen Hinweis und Tipp. Doch was wäre das für eine Quizmasterin, wenn sie es den Ratenden zu leicht machen würde? So stolziert Irene Schwarz mit aufrechtem Gang, Melone auf dem Kopf und einen Regenschirm locker schwingend über die Bühne. Es geht ein Raunen durch den Saal, ist doch klar: Das ist Schirm, Charme und Melone. Aber es fliegt keine Chips-Tüte durch den Raum. Denn – die Moderatorin hat uns auf eine falsche Fährte geführt! Nein, das ist? Na? Ja – James Bond! Die verwendeten Requisiten sollen das Publikum durchaus fehl leiten. Taucherbrille und Schwimmflossen lassen im Genre „Horror“ auf den Weißen Hai statt auf Psycho schließen. Aber mit der Pfeife und der Lupe konnte die Schauspielerin die Theatergäste nicht beirren und die meisten wählten nicht Sherlock Holmes, sondern zu Recht Miss Marple.

Das Raten in Gruppen macht den Filmliebhabern in Haar sichtlich Spaß. Wenn es sich um einen Kinofilm handelt, verteilt Irene Schwarz eine Popcorntüte für die richtige Antwort. Ist es eine Fernsehserie, gibt es Chips. Das Pantoffelkino wird genauso abgefragt wie die großen Leinwandproduktionen. Es geht von den Klassikern „Vom Winde verweht“ oder „Lawrence von Arabien“ über die Serien „Dallas“ oder „Lindenstraße“ und den Filmen wie „Love Story“ oder „Rosemaries Baby“ bis hin zu „Harry Potter“, „Sesamstraße“ und den Simpsons. Für jedes Alter, für jeden Geschmack. Die vier Gewinner des Abends erhalten je eine Eintrittskarte zu einer Vorstellung ihrer Wahl in das Kleine Theater Haar.

Ein wunderbarer Unterhaltungsabend! Fremde schließen sich zu Quizteams zusammen und reden untereinander und miteinander. Zwei Schnellrate-Runde lockern zwischendurch auf. Die Moderatorin leitet scheinbar mühelos und gut gelaunt durch den Abend. Neben Wissenswertem und Neuem zu Film und Fernsehen bleibt viel Raum für das Heitere, das Unbeschwerte. Es wird viel gelacht. Nur schade, dass die Akteure mit ihrem Programm „Kennen Sie Kino - Das Filmmusik-Quiz“ in absehbarer Zeit nicht mehr in Bayern gastieren. Eine wahre Unterhaltungs-Perle, vor allem für Filmfreunde, die das Kleine Theater Haar hier engagiert hatte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok