lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Vokalmusik vom feinsten

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 23. April 2015

Konzert zur 5-Jahres-Feier von DONUM VITAE

(Text/Fotos: rk) Ein Benefizkonzert für die Schwangeren-Beratungsstelle DONUM VITAE in Haar, die ihren 5. Geburtstag feierte, gab die Vokalgruppe „Sixte ajoutée“ am Samstagabend, 18. April 2015, im Bürgersaal der Gemeinde Haar. Das Haus war fast ausverkauft.

Ein fröhlicher Unterhaltungsabend, ein Abend voll Musik, das boten die sechs Sänger von Sixte ajoutée den Zuhörer. Darunter auch einige Kinder, denn den Gesangsabend leiteten die „Singvögel“ ein. Die Kinder gaben gesanglich ihr Bestes und ernteten für ihre Leistung auch viel Applaus.

sixte ajoutee 3

Das Benefizkonzert für DONUM VITAE eröffneten ganz passend Kinder; die „Singvögel“ unter der Leitung von Gabriele Pallawiks ließen ihre Stimmen erklingen

Die Großen variierten ihr Programm inhaltlich, musikalisch und choreografisch sehr gekonnt. Zum Beispiel das Lied von den Enten, die keine Ohren haben und deshalb ständig quaken „Wer hat meine Ohren geklaut?“. Oder das Stück über den Verlust des Gedächtnisses mit dem Refrain „es und ich sind nicht mehr zusammen“, aber einen positiven Ausblick auf einen Neuanfang gibt.

Songs aus allen Lebenslagen, von nachdenklich bis humorvoll, gaben die drei Damen und Herren gekonnt zum besten. Die Musikauswahl reichte vom romantischen Song „Only you“ über poppige Arrangements bis hin zu ganz rockigen Rhythmen zum Mitstampfen bei „I wish I was a punk rocker“. Das gefiel vor allem den Kleinsten in der ersten Reihe. Es dürfte für jeden etwas dabei gewesen sein bei dieser Bandbreite.

sixte ajoutee 8

Nahtlos ging der musikalische Abend zum 5. Geburtstag von DONUM VITAE im Bürgersaal der Gemeinde Haar von den jungen „Singvögel“ auf die Erwachsenen „Sixte ajoutee“ über mit den Sängern Gabriele Pallawiks (Sopran), Daniela Kiening (Sopran), Regina Huber (Alt), Martin Zenger (Tenor), Wolfgang Zenger (Bariton) und Martin Kiening (Bass) (v.l.n.r.)

 

Choreografisch stach das Becherspiel heraus, das alle faszinierte: Während die Bühne ganz dunkel war, wurden von den Sängern rötlich fluoriszierende Becher mit weiß behandschuhten Händen bewegt. Ein klasse Bild. Dazu singen, einmalig.

„Wir wollen singen, klatschen, lachen und fröhlich sein“, sagte anfangs noch Gaby Pallawiks, die die Singvögel zum Beginn des Abends begleitet und dirigiert hatte. Dass dies auch ganz ohne Instrumente möglich ist, zeigten Sixte ajoutee mit den Sängern Regina Huber (Alt), Daniela Kiening (Sopran), Gabriele Pallawiks (Sopran, Martin Kiening (Bass) und die Brüder Martin (Tenor) und Wolfang Zenger (Bariton) eindrucksvoll.

Es war ein Abend der Freude, mit der Betonung „Kinder machen Freude“. Ganz im Stil des Geburtstagskindes DONUM VITAE, das aus diesem Konzert einen Zuschuss zu seinem Etat gewinnen konnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok