lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Kleine Wünsche lassen Kinderherzen höher schlagen

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 23. Dezember 2018

Kleine Wünsche lassen Kinderherzen höher schlagen

Erstmals gab es in diesem Jahr im Rathaus in Haar einen Wunschbaum für Kinder aus einkommensschwachen Familien. Die Wunschzettel wurden an 350 Familien mit Kindern bis 15 Jahre geschickt.

Geschrieben wurden sie dann von den Kindern und Jugendlichen, die die Wunschzettel mit sehr viel Freude und Phantasie geschrieben, gemalt und beklebt haben. Der Wunsch durfte einen Wert von 30,00 Euro haben. Die bunt beschrifteten Wunschzettel wurden dann anonymisiert und mit Nummer versehen an den Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses gehängt. Schon nach wenigen Tagen waren die ersten Wunschzettel gepflückt. Es kamen Haarer Bürger um zu helfen, aber auch Vereine und Firmen aus Haar boten ihre Hilfe als „Weihnachtsmann" oder „Christkind" an, um auch den jüngsten Haarer Bürgern, deren Eltern nicht so viel Geld zur Verfügung haben, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Wunschbaum 1 online 18

Neben zahlreichen LEGO Wünschen gingen manche Wünsche direkt ans Herz, denn die Kleinen wünschten sich z. B. eine warme Hose für den Winter oder Schuhe. Sogar ein Schlitten wurde sich gewünscht. Jetzt brauchen wir nur noch Schnee und der Schlitten kann seine Premierenfahrt machen. Bürgermeisterin Gabriele Müller war von einigen Wünschen zutiefst berührt: „Aus einigen Wünschen schrie die pure Not."

Insgesamt waren es 240 Kinderwünsche, die am Baum hingen und von liebevollen Weihnachtselfen gepflückt und erfüllt wurden.
Die Geschenke waren kunterbunt verpackt. Die einen in Mickey Mouse Geschenkpapier, die anderen in weihnachtlichem Papier. Manch ein Weihnachtsengel machte sich mit dem Verpacken richtig Mühe und gestaltete die Verpackung weihnachtlich mit Plätzchen, selbstgebastelten Sternen oder gemalten Weihnachtsmännern.
Bürgermeisterin Gabriele Müller und Funda Schnitzler, Mitarbeiterin im Sozialamt, halfen dem Weihnachtsmann beim sortieren der passenden Weihnachtsgeschenke. Schließlich sollte jeder das Geschenk bekommen, dass er sich gewünscht hat.

Wunschbaum 2 online 18

Am Ende war die Freude groß, denn die Kinder und Jugendlichen strahlten übers ganze Gesicht und manch einer war so gerührt, dass er Freudentränen verdrückte. Gefreut haben sich aber auch die Mitarbeiter vom Rathaus, der Weihnachtsmann und die Bürgermeisterin. Alle waren sie gerührt, dass sie den Kleinen einen Herzenswunsch erfüllen konnten.

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok