lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Schüler laufen für Tansania – „RUN 4 ILEMBULA"

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 05. Mai 2016

Schüler laufen für Tansania – „RUN 4 ILEMBULA"

Am Mittwoch, 4. Mai liefen etwa 1000 Schülerinnen und Schüler vom Ernst-Mach-Gymnasium in Haar für die beiden Partnerschulen in Tansania (Secondary Schools Ilembula und Luduga im Gemeindebereich von Ilembula/Iyayi).

Bei dem Lauf handelte es sich um eine gemeinsame Aktion vom EMG und dem am Gymnasium gegründeten Verein SchuPa Tansania e. V. (Verein zur Förderung der Bildung in Tansania e. V.).

Ilembula online 16
Die ersten Schüler starteten, gemeinsam mit ihren Lehrkräften und zahlreichen Helfern, um 9.00 Uhr vor dem Gymnasium am Jagdfeldring. Von dort verlief die Strecke am Bürgerhaus vorbei, über den Kirchenplatz direkt zum Sportpark Eglfing. Dort angekommen, kam auch die Sonne hinter den Wolken hervor und begrüßte die fleißigen Läufer, die nun auf der Laufbahn des Stadions ihre Runden drehten.
Jede Klassenstufe absolvierte zwei Laufphasen von jeweils 30 Minuten Dauer. Die gelaufenen Runden wurden im Stadion von einem Computerteam auf Laufzetteln festgehalten, so dass jetzt die Sponsoren an der Reihe sind; diese werden sich sicherlich wundern, aber auch freuen, wie viele Runden die Kinder und Jugendlichen tatsächlich gedreht haben. Allein an einem Vormittag kam ein stolzer Gesamterlös in Höhe von 22.000 € zusammen. Darauf können die fleißigen Läufer auf jeden Fall stolz sein.
Der Verein SchuPa Tansania e. V. wird sich darum kümmern, dass der Erlös so schnell wie möglich den beiden Partnerschulen in Ilembula zur Verfügung gestellt wird, um den Jugendlichen vor Ort bessere Lern- und Lebensbedingungen zu ermöglichen.
Edwin Busl, Mitarbeiter in der Schulleitung und Organisator der Veranstaltung, war überwältig von dem Interesse der Schülerinnen und Schüler. Er freut sich über die große Bereitschaft am EMG, anderen Schülern zu helfen und Gutes zu tun: „Mit ihrem Engagement zeigten alle Beteiligten des Sponsorenlaufs auf beeindruckende Weise ihre Solidarität und die Bereitschaft, gemeinsam Verantwortung für andere zu übernehmen. Dass dabei der Spass und die Freude nicht auf der Strecke blieben, das hat unser RUN4ILE überzeugend bewiesen."

 

Für Sie berichtete Petra Schönberger.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok