lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Mittelschüler packen im 7. Jahr Weihnachtspakete für „Weihnachten im Schuhkarton"

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 27. November 2015

Mittelschüler packen im 7. Jahr Weihnachtspakete für „Weihnachten im Schuhkarton"

Zum 7. Mal ist die Haarer Mittelschule in diesem Jahr bei der weltweiten Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton" dabei.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit packen die Schüler die Geschenke mit Spaß und Herzblut, damit Kinder und Jugendliche, denen es im Leben nicht so gut geht, auch ein wenig Spaß und Freude zu Weihnachten haben.
Wenn die Jugendlichen anderen eine Freude machen können, was sich schon mit den kleinsten Dingen bewirken lässt, steigt auch die Freude beim liebevollen Verpacken der Weihnachtspakete.

Weihnachtspakete Mittelschule 1 online 15
Die weltweit größte weihnachtliche Geschenkaktion für Kinder „Weihnachten im Schuhkarton" geht in diesem Jahr in die 20. Saison. Allein im Jahr 2014 wurden ca. 10,5 Millionen Kinder in über 100 Ländern, mit einem Schuhkarton, der ihnen zeigt, dass sie geliebt sind, beschenkt.
Am 19. November holte Ingrid Röser, die Initiatorin der Aktion, die liebevoll mit weihnachtlichem Geschenkpapier verpackten Pakete in der Aula der Haarer Mittelschule ab. Unterstützung beim Beladen der Pakete bekam sie von den Schülerinnen und Schülern. Von den Vertrauenslehrern Doris Keymer und Fabian Mörtl, die die Aktion wieder einmal durchgeführt haben, bekam sie 72,50 Euro überreicht. Das Geld ist für die Transportkosten, dass von den Schülerinnen und Schülern der Haarer Mittelschule gesammelt wurde.
Die Pakete waren wieder einmal prallgefüllt, bepackt mit Buntstiften, Malbüchern, Schokolade, diversen Spielsachen und Kuscheltieren.
Zum Inhalt der zahlreichen Geschenke zählen aber nicht nur Spielsachen und Schreibutensilien. Auch Kleidung, wärmende Schals, Mützen und Pullover zählen zu dem Inhalt, berichtete Ingrid Röser.
Der Kreativität beim Verpacken sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob in Geschenkpapier oder einfach nur im Schuhkarton, die Pakete werden in jeder Form angenommen. Um sie besser zuzuordnen, werden sie aber nach dem Geschlecht und der Alterskategorie sortiert.
An einer geschulten Sammelstelle, zu der die Pakete von Ingrid Röser gebracht werden, werden sie noch überprüft, dass nur solche Gegenstände eingepackt wurden, die auch in die Länder der Empfänger verschickt werden dürfen.
Mit der Aktion möchten die Vertrauenslehrer der Schule den Jugendlichen zeigen, dass es auch Kinder und Jugendliche gibt, denen es nicht so gut geht, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Außerdem möchten sie damit auch übermitteln, dass man nicht nur Geschenke entgegennehmen soll, sondern auch einem anderen Kind eine Weihnachtsfreude machen kann, in dem man selbst etwas verschenkt.
Gepackt wurde entweder mit den Eltern oder in kleinen Gruppenarbeiten in der Schule. Die Weihnachtspakete werden u. a. in die Länder Bulgarien, Georgien, Mongolei, Polen, Rumänien, Slowakei und Weißrussland geschickt.
Für die Vertrauenslehrer ist es jedes Jahr auf´s Neue eine große Freude, ihren Schülern beim Verpacken zuzusehen, mit wie viel Liebe sie ihre Pakete mit selbstgebastelten Sternen oder bunten Schnüren gestalteten.
Seit 12 Jahren leitet Ingrid Röser die Sammelstelle der weltweit größten weihnachtlichen Geschenkaktion für Kinder in Not.

Weihnachtspakete Mittelschule 2 online 15

 

Für sie berichtete Petra Schönberger

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok