lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Liebevoll gepackte Weihnachtspakete

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 19. November 2014

Liebevoll gepackte Weihnachtspakete

„Weihnachten im Schuhkarton" auch in der Haarer Mittelschule

(Text/Fotos: ps) Inzwischen sind sie zum 6. Mal dabei, bei der Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton". Die Schülerinnen und Schüler aus der Mittelschule in Haar beteiligen sich an der Aktion, die von den Vertrauenslehrern Doris Keymer und Günter Busta durchgeführt wurde.

Schon mit den kleinsten Dingen lässt sich Großes bewirken und so hatten die Jugendlichen jede Menge Spaß beim liebevollen Verpacken der Weihnachtspakete.

„Weihnachten im Schuhkarton" ist die weltweit größte weihnachtliche Geschenk-Aktion für Kinder, die bisher noch nie ein Weihnachtsgeschenk erhalten haben.

Etwa 55 bunt verpackte Geschenke waren es, die am 17. November in der Mittelschule Haar an Ingrid Röser, Leiterin der Sammelstelle, prallgefüllt mit Buntstiften, Malbüchern, Heften, Schokolade und kleinen Spielsachen übergeben wurden.

Weihnachten Schuhkarton 1 online 14

In den Paketen ist aber noch viel mehr drin. Die Mittelschule in Haar ist nicht die einzige Organisation in Haar, die sich an der weltweit größten Pack-Aktion beteiligt.

Auch in Rosis Schuhhaus am Bahnhof in Haar stapeln sich die Weihnachtspakete.

Weihnachten Schuhkarton 2 online 14

Ingrid Röser erzählte, dass auch Kleidung, wärmende Schals, Mützen und Pullover zum Inhalt der Geschenke zählen.

Die Pakete werden, verpackt mit Geschenkpapier oder einfach nur im Schuhkarton, angenommen. Der Kreativität sind auch keine Grenzen gesetzt. Damit aber die Pakete an Mädchen oder Jungen richtig zugeordnet werden können, werden diese nach dem Geschlecht und der Alterskategorie sortiert.

Die Pakete werden von Ingrid Röser zu einer geschulten Sammelstelle gebracht, wo sie überprüft werden, damit sicher gestellt werden kann, dass nur solche Gegenstände eingepackt worden sind, die auch in die Länder der Empfänger verschickt werden dürfen.

Die teilnehmenden Klassen bekamen durch Elternbriefe und Unterrichtsmaterial mitgeteilt, was sie einkaufen sollen.

Durch die Aktion soll den Schülern der Mittelschule gezeigt werden, dass es auch Kinder und Jugendliche gibt, denen es nicht so gut geht, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Außerdem soll auch übermittelt werden, dass man nicht nur Geschenke entgegennehmen soll, sondern auch einem anderen Kind eine Weihnachtsfreude machen kann, in dem man selbst etwas verschenkt.

Die Schülerinnen und Schüler haben die Pakete entweder alleine mit den Eltern oder in kleinen Gruppenarbeiten verpackt.

Die Weihnachtspakete werden u. a. in die Länder Albanien, Bulgarien, Georgien, Moldawien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Weißrussland und Kasachstan geschickt.

Die Vertrauenslehrer und Organisatoren Doris Keymer und Günter Busta waren positiv überrascht, wie viele Pakete in diesem Jahr zusammen gekommen sind und mit welcher Begeisterung die Schülerinnen und Schüler ihre Pakete mit selbstgebastelten Sternen oder bunten Schnüren gestalteten.

Erstmals in diesem Jahr haben die Schüler der SMV Spenden in Höhe von 160 € für die Transportkosten gesammelt.

Ingrid Röser leitet die Sammelstelle der weltweit größten weihnachtlichen Geschenkaktion für Kinder in Not seit etwa 11 Jahren.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok