lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Laternen mit LED-Technik

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 10. November 2014

Kleinkind gerechter Martinsumzug im Gutshof

(Text/Foto: rk) Die Laternen sind heutzutage ganz modern und Kind gerecht mit LEDs ausgestattet. Optimal für die Jüngsten. So auch für die Umzügler des Kinderparks zum Martinsfest am Montag, 10. November, 2014 auf dem Gutshof Haar in der Vockestraße 97. Vielfältig sind die Lichter, von selbstgemacht bis gekauft.

Lotte spielt mit ihrer Laterne, schwenkt sie hin und her. Weiß sie schon, was hier passiert? Wohl eher nicht. Lotte ist gerade einmal 1 Jahr alt und zählt damit sicherlich zu den allerjüngsten Teilnehmerinnen des Umzugs. Sie hält aber die Laterne schon wie ein Profi. Ihre Laterne hat ihre Tagesmutter Anke Koslowski aus Gronsdorf selbst gebastelt. Sie nahm eine PET-Flasche, umklebte diese mit farbigen Transparent-Band und befestigte die Flaschenöffnung an einem LED-Lichterstab. Mit dem gelb angemalten Flaschenboden und großen Kulleraugen sowie zwei Pfeifenputzer-Füßen ist die Raupe fertig. Die Streifen des Transparentbands leuchten in hellem bis dunklem Grün und sind auch von Weitem gut zu sehen.

Kinderpark Laternenumzug Bild7

Lotte hält während des Martinsumzugs ihre eigene Laterne schon ganz stolz und wie ein Profi; der Umzug vom Kinderpark fand wieder im Gutshof Haar statt

Auch andere Motive wie Sonne, Mond und Sterne, aber auch Fantasiemuster und buntes Laub zieren die Laternen und Lampions der anderen. Die Kleinen, hier sind die 2- bis 4-Jährigen des Kinderparks vertreten, werden von einigen Geschwisterkindern vertreten, sodass auch jüngere und ältere Kinder mit dabei sind.

Noch ist es hell, als sich die Eltern mit ihren Kindern im Gutshof einfinden. Lichter am Wegesrand markieren den Weg in den Gutshof. „Das sieht aus wie eine Einflugschneise beim Flughafen“, sagt ein Vater. Sobald die Dämmerung beginnt, startet dann der Umzug des Kinderparks unter Leitung von Monika Wagner, der Ressortleiterin des Kinderparks. Ein kleiner Tross setzt sich in Bewegung und folgt den Musikern, die die Gruppe anführen. Während des Weges werden die Umzugsteilnehmer musikalisch von einem Gitarrenspiel begleitet. Auf der Hälfte der Wegstrecke hinter dem Gutshof wird Station gemacht. Es stellen sich alle im Halbkreis auf und singen Lieder zu Gitarre, Querflöte und Klarinette.

Zurück im Hof ist es schon richtig dunkel und das Feuer lodert in der Mitte. Hier versammeln sie sich wieder alle, Musiker, Eltern und Kinder. Zu den Musikern gesellt sich eine Trompete. Sie stimmen noch einmal Kinderlieder an. Zum Abschluss erhalten Eltern wie Kinder zum Aufwärmen Punsch und selbstgebackene Martinsgänse gegen einen kleinen Obolus. Alle drängen sich um den Tisch. Das haben sie sich verdient. Und - es schmeckt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok