lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Zahlreiche St. Martinsumzüge werden in Haar gefeiert

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 09. November 2014

Zahlreiche St. Martinsumzüge werden in Haar gefeiert

Den Anfang machte das Familienzentrum mit Punsch, Hot Dog und Martinsgänsen

(Text/Fotos: ps) Der 11. November ist der Gedenktag des heiligen Martin von Tours. In Europa ist dieser Tag von zahlreichen Bräuchen geprägt. Dazu zählt neben dem Martinsgansessen auch der Martinszug und das Martinssingen.

Es ist das Fest des heiligen Martin, der vor über 1600 Jahren gelebt hat. Er wird von Kindern, Eltern, Großeltern und Erziehern mit Martinsspielen, Laternenumzügen und Martinsliedern gefeiert. Bei einigen Umzügen werden sie sogar von einem auf einem Schimmel sitzenden und als römischer Soldat verkleideten Reiter, der mit einem roten Mantel den heiligen Martin darstellt, begleitet. Besonders bei den Feiern von kirchlichen Kindergärten und Pfarreien wird in der Kirche in einem Spiel dargestellt, wie der Offizier Martin seinen weiten Soldatenmantel mit einem frierenden Bettler teilt, in dem er Christus erkennt.

Die Laternen, mit denen die Kleinen durch die Gemeinden ziehen, werden vorher im Unterricht der Grundschule und im Kindergarten gebastelt. Zum Abschluss wird auch oft ein großes Martinsfeuer angezündet.

Einer der ersten Martinsumzüge dieses Jahr in Haar war der des Familienzentrums der NBH. Er fand zur Freude von FAM-Leitung Evi Fahmüller am 9. November bei spätsommerlichen Temperaturen wieder im gewohnten Rahmen statt, nachdem während der gerade abgeschlossenen zweijährigen Bauphase nur eine improvisierte Form des Laternenumzugs durchgeführt werden konnte.

Martinsumzug FAM 1 online 14

Bereits seit 26 Jahren erfreut sich das Laternenfest des Familienzentrums großer Beliebtheit. So waren auch diesmal zahlreiche junge Familien mit selbstgebastelten, bunten Laternen gekommen, um gemeinsam die Martinslieder zu singen.

Musikalisch begleitet wurden die Laternenlieder, wie „Ich geh´ mit meiner Laterne", „Durch die Straßen auf und nieder" und „Laterne, Laterne" von Musikern der Musikschule Haar.

Nach dem kleinen Martinsumzug verkauften die Mitglieder des Fördervereins „Freunde & Förderer e. V. Punsch und Hot Dogs.

Der Tradition entsprechend wurden auch Martinsgänse aus Hefeteig, bestreut mit Hagelzucker, an die Familien verteilt.

Neben Doris Keymer, Vorstandsmitglied der NBH, nahm an dem traditionellen Martinsumzug auch Thomas Reichel, dritter Bürgermeister von Haar, mit seiner Familie teil.

Martinsumzug FAM 2 online 14

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok