lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Umweltministerin Scharf zeichnet Haarer Schulen zur Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21 – Schule aus

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 08. November 2014

„Investition in die Zukunft"

Umweltministerin Scharf zeichnet Haarer Schulen zur Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21 – Schule aus

(Text/Fotos: ps) Den Schulhof in einen naturnahen Erlebnisraum umgestalten, Energiescouts schulen, die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und der Biodiversität sowie dem Klimawandel verständlich machen, die Partnerschaft mit Schulen in Schwarzafrika pflegen – mit solchen Projekten und Themen bewerben sich Schulen europaweit bei der Europäischen Umweltbildungsstiftung bzw. hierzulande bei der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) als Umweltschule.

Als Anerkennung für das Engagement gibt es die offizielle Auszeichnung „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21 Schule", die die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf am 5. November an 65 Schulen aus Oberbayern und Schwaben verliehen hat. Gastgeber der festlichen Übergabe von Urkunden und Fahnen im Bürgersaal Haar ist nach 2010 erneut das Ernst-Mach-Gymnasium, das sich bereits zum siebten Mal über die Auszeichnung freuen darf. Auch die beiden Haarer Grundschulen erhielten dieses Zertifikat.

Umweltschulenauszeichnung 2 online 14

Bürgermeisterin Gabriele Müller betonte in ihrem Grußwort daher auch, dass sie an dieser Veranstaltung „besonders gerne" und mit einem gewissen Stolz teilnimmt; sie hebt insbesondere den partizipativen Charakter der Projekte mit den beeindruckenden Leistungen von Schülerinnen und Schülern, sowie der Lehrkräfte hervor und betonte, dass all diese Aktivitäten eine unverzichtbare „Investition in die Zukunft" seien.

Unter dem Motto „Gemeinsam lernen – erleben – handeln" fasste die Schulleiterin am Ernst-Mach-Gymnasium, Gabriele Langner, die vielfältigen Aktivitäten ihrer Schule in diesem Jahr zusammen: Zahlreiche Maßnahmen und Aktionen im Zusammenhang mit dem Themenfeld „Klima und Ernährung" sowie der Fortführung langfristiger Projekte werden vor allem in Wahlkursen (z. B. Umweltschule, Imkerei/Umweltbiologie, Mediation) und P-Seminaren (z. B. Entwicklungszusammenarbeit, Imkerei, Schulgarten und Soziale Verantwortung) umgesetzt.

Umweltschulenauszeichnung 1 online 14

Der beeindruckende Umfang und Erfolg ist nur durch die intensive Kooperation mit externen Partnern, wie einem Haarer Ingenieurbüro, der Gemeinde Haar, den Gemeindewerken Haar, den Kreisgruppen von Bund Naturschutz und Landesbund für Vogelschutz, der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet und der Jesuskirche Haar möglich.

Die bayerische Staatsministerin Ulrike Scharf machte in ihrer Festrede deutlich, dass Bayerns Schulen Vorreiter in der Umweltbildung sind. Von den 563 Schulen, die in diesem Jahr deutschlandweit ausgezeichnet wurden, stammen 233 aus Bayern. Dies sind 25 Schulen mehr als im letzten Jahr – eine erfreuliche Steigerung, die zeigt, dass „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule" für Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte eine sehr gute Möglichkeit darstellt, sich im Rahmen von Projektarbeiten wichtige Kompetenzen und Werte anzueignen. Dies praktizieren auch sehr erfolgreich die bei der Festveranstaltung im Bürgersaal ausgezeichneten 65 Schulen aus den bayerischen Regierungsbezirken Oberbayern und Schwaben.

Umweltschulenauszeichnung 3 online 14

Im Namen aller Beteiligten bedankte sich Birgit Feldmann, Landeskoordinatorin vom bayerischen Büro der DGU in Hilpoltstein, beim Gastgeber EMG für die „hervorragende Organisation". Die gelungene Umrahmung des Festaktes mit musikalischen Einlagen von Chören des EMG, das leckere und reichhaltige Buffet, das die Klasse 10a mit Hilfe von Müttern aus der Grundschule und dem Gymnasium am Jagdfeldring hervor zauberte und die lockere „Jahrmarktatmosphäre", die die Jonglagekünstler aus dem Wahlkurs Bewegungskünste erzeugten, fanden ein ungeteilt positives Echo, genauso wie die charmante Moderation des EMG-Schülersprechers Noah Rueff.

Umweltschulenauszeichnung 4 online 14

„Auch die Leistungen dieser Schüler", betonte der Koordinator für die Agenda 21-Aktivitäten am EMG, Edwin Busl", „gehören zum wertvollen Katalog einer Agenda 21-Schule", tragen sie doch dazu bei, dass die jungen Akteure in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden und sich damit als starke Individuen den bedrohlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen können.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok