Mobile Aktenvernichtungseinheit in Haar

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

he-haar-aktenvernichtung-2021

Service der Gemeinde: Der mobile Aktenvernichter recycelt das gehäckselte Material

Bürgerservice Reißwolf

Erst ist es eine kleine überschaubare Kiste mit Papier, die in einem hinteren Eck im Keller wenig Platz wegnimmt. Darin liegen Steuerunterlagen, Quittungen, Nachweise, Kontoauszüge, sonstiger Schriftverkehr und im digitalen Zeitalter selbstverständlich diverse Datenträger. Sie stören nicht weiter, auch wenn sich hin und wieder eine kleine Kiste hinzugesellt. Für viele stellt sich ohnehin die Frage nach dem „Wohin?“ Einfach ins Altpapier geht nicht, da die Papiere und CDs oft „sensible“ Daten wie Bankverbindungen oder Patienteninformationen enthalten. Nur irgendwann ist es kein unscheinbarer Behälter mehr, sondern ein ausgewachsener Haufen: „Mein Keller quillt über mit alten Unterlagen, Kontoauszügen und Sachen, auf denen Namen draufstehen“, sagt Hannes Artmann. „Ich habe nur einen Schredder vom Discounter, da stehe ich ja wochen- oder gar monatelang, bis ich jedes Blatt einzeln durchgezogen habe.“ Bei Annemarie Kiehnlein ist es ähnlich schwierig, erzählt sie lachend: „Ich habe die Blätter das letzte Mal selbst mit der Schere zerschnippelt, aber da bekommt man ja Blasen an den Fingern.“

Werbung

Umweltschonend und unkompliziert

Beide warten schwer bepackt mit veralteten Unterlagen vor dem großen LKW einer mobilen Aktenvernichtungsfirma am Waldfriedhof. Obwohl er auf dem ersten Blick im Herbstnebel beinahe ein wenig unsichtbar scheint, fahren immer wieder Haarer mit vollen Taschen, Tüten, Kästen und Aktenmappen vor. Die Gemeinde stellt am 18. Oktober 2021 erstmals diesen besonderen Service seinen Bürgern kostenlos zur Verfügung. Sie dürfen nicht nur mit Bankpapieren und anderen Projektunterlagen kommen. Genauso vernichtet und recycelt das Spezialfahrzeug Personalakten, Papierkorbinhalte, Karteikarten, Vertragsunterlagen, Pläne, DVD´s, Magnetbänder, Festplatten, Speichersticks, Scheckkarten, ID-Karten, Mikrochips, Negative, Dias, Lichtfolien und vieles mehr, sogar ganze Aktenordner.

Werbung

Umweltschonend und unkompliziert

Annemarie Kiehnlein und Hannes Artmann gehören zu den ersten, die die Möglichkeit dankend annehmen. Hier können die beiden ihre Last einem Mitarbeiter in die Hände drücken oder direkt in eine spezielle Tonne schmeißen. Beide schauen jeweils beeindruckt zu, wie eine Vorrichtung in dem Aktenvernichter sofort und effizient seine Arbeit beginnt und die Daten zerstört. Hannes Artmann ist rundum begeistert: „Das ist ein Angebot, das sollte jedes Jahr wiederkommen. Obwohl ich viel und regelmäßig entsorge, habe ich immer noch etwas im Keller. Was sich über die Monate ansammelt, ist einfach enorm. Genial, dass das alles gleich hier erledigt und dann auch noch recycelt wird. Das ist ein großartiger Bürgerservice!“ Annemarie stimmt zu: „Einfach ein tolles Angebot, das gebraucht wird, wie man sehen kann. Hier kommen und gehen die Leute, obwohl es noch ganz früh ist.“

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

he-haar-autoteiler-2021

Das erste Vereinsauto ist da!

Melanie Lüthin und Holger Böhm, Vorstandskollege, präsentieren das erste Teiler-Auto Auto-Teiler am Start Nicht mehr Geiz, sondern Teilen erfreut sich…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü