lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Barockmusik am Palmsonntag

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 27. März 2018

Ensemble Haar gab ein Konzert ganz im Zeichen von Johann Sebastian Bach

Unter dem Motto „J.S. Bach im Frühjahr" spielte das Ensemble Haar zu seinem ersten Konzert im Bürgersaal der Gemeinde Haar am Sonntagabend, 25. März 2018, auf. Passend zur Frühlingssonne, die an diesem Tag schien.

Winfried Grabe dirigierte das Streichorchester und trat auch gleich im ersten Stück als Solist auf: das Violinkonzert in a-Moll, BWV 1041. Hier, bei den geistlichen und weltlichen Werken von Johann Sebastian Bach, lagen auch anfänglich die Schwerpunkte des Ensembles Haar.

Vor zwei Jahren hatten das Orchester die Johannes-Passion mit dem Kammerchor „Ensemble di Capello" aufgeführt. Der Erfolg sprach für eine Wiederholung, die ihre Fortsetzung nun in einem besinnlichen Konzert mit Kantaten und Instrumentalwerken von Johann Sebastian Bach fand. Andreas Obermayer, der den Chor leitete, saß gleichzeitig an der Orgel und begleitete Solisten an ihren Instrumenten: so Winfried Grabe an der Violine, Tatjana Flickinger an der Blockflöte und Manuel Mittelbach an der Oboe.

Weitere Informationen zum Konzert lesen Sie in der nächsten Printausgabe des Haarer Echos.

Für Sie berichtete Reinhild Karasek

Ensemble Haar Bild 1

Festliches Konzert am Palmsonntag: Das Ensemble Haar spielte die Kantate „Himmelskönig sei willkommen“ von Johann Sebastian Bach (v.l.n.r.): Streichorchester-Dirigent Winfried Grabe, Blockflötensolistin Tatjana Flickinger, an der Orgel Andreas Obermayer, der auch den Chor „Ensemble di Capello“ einstudiert hatte, und vorne sitzend die Gesangssolisten Franziska Rabl (Mezzosopran), Alfons Brandl (Tenor) und Manuel Kundinger (Bariton).